Die hier gezeigten Preise sind, mit Ausnahme der Amtlichen Notierungen und den Kursen für Rohöl und Dollar, historisch. Aktuelle Marktinformationen sind über unsere Serviceangebote per App, E-Mail, Anrufbeantworter und SMS erhältlich.

Marktbericht Kartoffeln
am 08.10.2021

Die Situation am Speisekartoffelmarkt hat sich Anfang Oktober im Vergleich zur Vorwoche kaum verändert. Die Ernte schreitet weiter voran und kommt dem Ende entgegen. Aus den Regionen werden unterschiedliche Ertragszahlen gemeldet. Während in manchen Regionen von leicht unterdurchschnittlichen Mengen gesprochen wird, geben andere Erzeuger sehr hohe Erntezahlen an. Demgegenüber steht eine weiterhin ruhige Nachfrage. Die Werbeaktionen des LEH zeigen in dieser Saison keine großen Erfolge, auch die Einlagerung-Angebote werden von den Verbrauchern nicht wie gewünscht angenommen. Der Trend geht wieder vermehrt zum Verbrauch von Kartoffelprodukten und Restaurantbesuchen. Der Angebotsdruck wird jedoch durch stärkere Absortierungen und Einlagerungsaktivitäten etwas begrenzt. Mit den zurückgehenden Nachttemperaturen verbessern sich dabei die Bedingungen für die Belüftung und Trocknung der Einlagerungsware. Unterm Strich halten sich die Erzeugerpreise derzeit auf Vorwochenniveau. Für die kommenden Wochen wird auf Impulse aus dem überregionalen Versandgeschäft sowie aus Exportgeschäften Richtung Osteuropa gehofft. Am Markt für Veredlungskartoffeln halten sich die Preise ebenfalls stabil. Die Nachfrage der Industrie nach freier Ware nimmt langsam zu.