Die hier gezeigten Preise sind, mit Ausnahme der Amtlichen Notierungen und den Kursen für Rohöl und Dollar, historisch. Aktuelle Marktinformationen sind über unsere Serviceangebote per App, E-Mail, Anrufbeantworter und SMS erhältlich.

Marktbericht Geflügel
am 08.09.2021

Ein stetiger Verlauf war am hiesigen Geflügelfleischmarkt zu beobachten. Die sommerlichen Temperaturen der vergangenen Tage haben die Nachfrage nach Grillartikeln nochmal belebt. Auf EU-Ebene kosteten Schlachthähnchen zuletzt 198,03 EUR/100 kg SG. Das war etwas weniger als in der Vorwoche, aber 6,2 % mehr als im gleichen Vorjahreszeitraum. Demgegenüber stehen allerdings um rund 30 % gestiegene Futterkosten.
Hähnchen:
Der Markt für Schlachthähnchen präsentierte sich zuletzt stabil. Hähnchenfleisch wurde stetig nachgefragt und die Erzeugerpreise tendierten auf vorherigem Niveau seitwärts.
Puten:
Angebot und Nachfrage standen sich im Berichtszeitraum ausgeglichen gegenüber. Brustfleisch war teilweise sogar umfangreich verfügbar. Mit der Umstellung auf das Herbstsortiment rückt Rotfleisch mehr in den Fokus der Verbraucher. Die Preise tendieren unverändert.
Schlachthennen:
Die saisonale Belebung der Nachfrage nach Suppenhennen steht bevor. Das Angebot ist durch die umfangreichen Ausstallungen von Legehennenherden in den vergangenen Wochen gut ausreichend. Die Erzeugerpreise ziehen leicht an.