Webcode: 01033551

Junge Niedersachsen aus den grünen Berufen unterwegs

Europa wird wachsen und die junge Generation ist über die Grenzen hinaus mobil. Auch junge Auszubildende aus den grünen Berufen in Niedersachsen sind schon seit Jahren mithilfe von Erasmus+ unterwegs. So kann schon während der Ausbildung eine internationale Vernetzung auf- und ausgebaut werden.

Ziele des Programmes Erasmus+ sind:

  1. Junge Menschen durch Mobilitäten persönlich und fachlich zu fördern
  2. Das Netzt der Multiplikatoren und Berufsbildner deutlich zu vergrößern

Unternehmen, Betriebe und Organisationen können hier tatkräftige Unterstützung leisten.

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen hat sich für das Jahr 2018 drei Schwerpunkte im Bereich der internationalen Mobilitäten mit Erasmus+ gesetzt:

  1. Mehr Praktikantenplätze für Auszubildende der Hauswirtschaft
  2. Schulung von Juniormultiplikator*innen - ein Pilotprojekt
  3. Qualitätssicherung von Auslandspraktika in Europa - QAFP ausbauen

Österreich, Island, Zypern und Lettland stehen als neue Partnerländer bereit. Kooperationen werden vorbereitet und ausgebaut.
Speziell für die Praktikantenplätze der Hauswirtschaft fahren Junior-Multiplikatorinnen ins europäische Ausland. Sie besuchen und evaluieren die möglichen Betriebe und Unternehmen vor Ort, bevor ihre Kolleginnen dann im Sommer 2018 in das fachliche Praktikum einsteigen. Dies geschieht natürlich mit den Partnern in den einzelnen Ländern – hier zum Beispiel mit der Landwirtschaftskammer der Steiermark und der Organisation Urlaub auf dem Bauernhof – UadB.

Als erste Junior-Multiplikatorin hat sich Frau Johanna Stuhlmacher von der Albrecht-Thaer-Schule in Celle im Februar diesen Jahres in der Steiemark / Österreich umgesehen. Sie hat zusammen mit einem Vertreter der Landwirtschaftskammer Niedersachsen zwölf Betriebe für Praktika ausgesucht. Sieben Plätze sind bereits durch passgenaue Vermittlung vergeben. Das Programm ist hier zu finden.


Kontakt:
Dr. Dietrich Landmann
Bildungsbeauftragter national / international
Telefon: (0049) 5551 6004-131
E-Mail: