Webcode: 01037067

Dettmer Agrar-Service für „verlässliche Ausbildung“ ausgezeichnet

Seit vier Jahren verleiht das Niedersächsische Kultusministerium an besonders engagierte Ausbildungsbetriebe die „Auszeichnung für besonders verlässliche Ausbildung“. Für den Agrarbereich übergab Kultusminister Grant-Hendrik Tonne den Preis 2020 am 8. Juli an das Unternehmen Dettmer Agrarservice GmbH in Kettenkamp.

 

 

Der Preis wird in den Kategorien Handwerk, Industrie und Handel, Land- und Hauswirtschaft sowie Altenpflege verliehen. Durch diese Auszeichnung soll die Leistung der Ausbildungsbetriebe für die Gesellschaft besonders hervorgehoben werden. Geehrt werden Betriebe, die sich besonders für die Ausbildung engagieren, bereits über Jahre hinweg verlässlich ausbilden, dabei ggf. auch junge Menschen mit Handicaps unterstützen und fördern und ihnen berufliche Perspektiven bieten. Darüber hinaus wird bei der Auswahl auch das Engagement in der Öffentlichkeit, z.B. im Vereinsleben, Kirchengemeinden, Flüchtlingsinitiativen o.ä. berücksichtigt.

Die Ausbildung im Beruf Fachkraft Agrarservice, die es seit 2005 gibt, ist eng mit dem Namen Gerd Dettmer verbunden. Schon beim Aufbau des Berufes zeigte der Lohnunternehmer aus dem Nordkreis Osnabrück großes Engagement und war am Verordnungsverfahren des Bundeslandwirtschafts­ministeriums beteiligt. Das Unternehmen Dettmer war seinerzeit auch der erste Betrieb in Niedersachsen, der für die Ausbildung in diesem neuen Beruf anerkannt werden konnte.

 


Foto: Kultusminister Grant Hendrik Tonne
übergibt die Auszeichnung an Gerd und Lisa Dettmer


Dettmer Agrarservice entwickelte sich im Laufe der Jahre zu einem Leuchtturm der Ausbildung Fachkraft Agrarservice, mit einer hohen Qualität und Verlässlichkeit. Seither haben 75 junge Menschen ihre Ausbildung in diesem Beruf hier abgeschlossen bzw. sind noch dabei. Häufig stellte der Betrieb Dettmer die Jahrgangsbesten in der Ausbildung sowie im bundesweit ausgeschriebenen Berufswettbewerb. Daneben wurden aber immer wieder Auszubildende mit besonderem Förderbedarf oder sonstigen Handicaps ausgebildet. So wird beispielsweise derzeit ein querschnittsgelähmter junger Mann auf die Herausforderungen des Berufs vorbereitet, was verständlicherweise besondere organisatorische Anpassungen und Bemühungen erforderlich macht. Neben Fachkraft Agrarservice wird im Übrigen bei Dettmer auch die Ausbildung in handwerklichen sowie kaufmännischen Berufen angeboten.

Mehr als 10 Mitarbeiter im Unternehmen verfügen als Meister oder durch einen vergleichbaren Berufsabschluss über die Ausbildungsbefähigung. Sie alle tragen zur hohen Ausbildungsqualität der Dettmer Agrarservice GmbH bei. Die Tätigkeit in Prüfungsausschüssen ist sowohl für den Firmeninhaber als auch für seine Mitarbeiter im Rahmen des Ausbildungsprozesses ganz selbstverständlich.

Daneben nimmt das Unternehmen Dettmer bei der Öffentlichkeitsarbeit eine Vorreiterrolle ein, z.B. durch Beteiligung am Zukunftstag, Berufsmessen oder Betriebspraktika im Rahmen der Berufsorientierung. Hervorzuheben ist ferner das Projekt „agrarfuture“, in dem verschiedene regionale Unternehmen ihre Öffentlichkeitsarbeit gemeinsam optimieren können.

Als Sachverständiger war Gerd Dettmer auch am Verordnungsverfahren für die Agrarservice­meisterprüfung im Jahr 2010 beteiligt. Er trug dadurch maßgeblich zur inhaltlichen Ausrichtung dieser neuen Fortbildungsmöglichkeit für die Agrarservicebranche bei. Von den zahlreichen Auszubildenden des Unternehmens Dettmer haben mittlerweile 15 ehemalige Auszubildende des Unternehmens ihre Meisterprüfung erfolgreich abgelegt bzw. sind aktuell in der Prüfungsvorbereitung. Mehrere dieser Absolventen sind hier weiterhin beschäftigt, um als Ausbilder das hohe KnowHow des Unternehmens an den Berufsnachwuchs weiterzugeben.

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen gratuliert Gerd Dettmer, seiner Familie und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ganz herzlich zu dieser besonderen Auszeichnung.


Kontakt:
Richard Didam
Fachreferent Aus- und Fortbildung Landwirt/in und Fachkraft Agrarservice, Ausbildereignung
Telefon: 0441 801-317
Telefax: 0441 801-204
E-Mail: