Webcode: 01037213

Zucchini –Sommergemüse für die leichte Küche

Noch Mitte der 70 er Jahre kannte sie bei uns kaum jemand, die Zucchini. Das hat sich zum Glück grundlegend geändert. Heute gehört sie zu den beliebtesten Gemüsearten. Kein Wunder, denn ....

Zucchinis punkten sowohl im Garten als auch in der Küche.

Die Zucchini gehört zu den Kürbisgewächsen und damit zu den Pflanzen, die anspruchslos im Anbau und schnell wachsend sind. In der Küche ist sie durch ihr unaufdringliches, leicht nussiges Aroma, ihre schnelle Zubereitung und ihre unglaubliche Vielseitigkeit ein Tausendsassa. Ob roh, gegrillt, gebacken oder gekocht. Sie lässt sich mit Knoblauch und mediterranen Kräutern, aber auch mit Sojasoße und Koriander kombinieren, sowohl in Richtung süß als auch scharf.

Je kleiner desto feiner

Wer Zucchini nicht mag, behauptet gerne, das Gemüse schmecke mehr oder weniger nach gar nichts. Die Größe der Frucht ist hier entscheidend. Zucchini sollten idealerweise etwa15 -20 cm lang sein, eine zarte grüne Schale haben, zwischen 125 g - 250 g wiegen und bei Daumendruck kaum nachgeben. In diesem Stadium schmecken sie am besten - leicht nussig - das Fruchtfleisch ist hellgrün und knackig. Größere Exemplare sind dagegen innen oft schwammig und schmecken fade.

Prima geeignet für die kalorienarme Küche

Mit nur 20 Kilokalorien pro 100 g und einem Fettgehalt von unter 1 Prozent ist die Zucchini ein ideales Gemüse für alle, die gerne gut essen und dabei schlank bleiben wollen. Zudem punktet sie mit wertvollen Vitaminen und Mineralstoffen wie Vitamin C, verschiedenen Vitaminen der B-Gruppe, Magnesium, Eisen und Kalium. Das macht sie zur beliebten Zutat für leichte Gerichte nicht nur an Sommertagen.

Zucchini in der Küche

Die Vorbereitung der Zucchini für die weitere Verarbeitung ist ganz unkompliziert. Einfach waschen, Stil- und Blütenansatz sowie gegebenenfalls verhärtete Schalenstellen entfernen. Dann je nach Rezept in Scheiben, Streifen, Würfel schneiden oder raspeln und erst zum Ende der Zubereitung salzen. Würztipp: Zucchini „harmonieren“ sehr gut mit starken Gewürzen und Kräutern wie etwa Basilikum, Liebstöckel, Thymian und Knoblauch.

Aufbewahrung – nicht zu kühl und zusammen mit Obst

Im Gemüsefach des Kühlschrankes bei mindestens 8°C sind Zucchini bis zu zwei Wochen haltbar. Werden sie zu kühl gelagert, können sie leicht bitter und weich werden. Zusammen mit Obst gelagert, verderben sie schneller, da sie äthylenempfindlich sind. Aufgrund ihres hohen Wassergehaltes sind ganze Früchte nicht gefriergeeignet. In pürierter Form können sie jedoch bedenkenlos eingefroren werden.

Zucchini- Saison

Auf den Märkten werden Zucchinis aus heimischen Anbau von Juni bis Oktober angeboten. Zu anderen Zeiten werden sie vor allem aus den Niederlanden und den Mittelmeerländern importiert. Weiße Sprenkel auf der Schale sind ein Zeichen für Freilandware

Wer sommerfrisches Gemüse direkt vom Erzeuger einkaufen möchte, kann unter www.service-vom-hof.de“  einen Direktvermarkter finden.


Kontakt:
Beate Langenhorst
Beraterin Ernährung, Lebensmittelqualität, Bauernhofcafe
Telefon: 0591 9665669-118
Telefax: 0591 9665669-125
E-Mail:


Stand: 24.08.2020



PDF: 34367 - 323.493164062 KB   Zucchini Carpaccio   - 323 KB