Webcode: 01034488

Unser Dorf hat Zukunft - 18 Dörfer in der Landesbewertung 2018

In Niedersachsen nahmen 18 Dörfer am diesjährigen Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" teil. Drei Dörfer wurden für die Teilnahme am Bundeswettbewerb 2019 nominiert: Backemoor (Landkreis Leer), Bötersen (Landkreis Rotenburg) und Räbke (Landkreis Helmstedt). Organisiert wurden die 6 Bereisungstage vom Niedersächsischen Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.

Jedes Dorf stand zwei Stunden im Fokus der Bewertungskommission. Die Dörfer stellten bemerkenswerte Projekte und Initiativen vor, die besonders die Zukunft und Nachhaltigkeit im Auge hatten: Nutzung regenerativer Energien, generationenübergreifendes Wohnen, ein ausgeprägtes Verständnis für den Erhalt alter Bausubstanz oder der Gartenkultur sowie dem Grün im Dorf. Insbesondere im Hinblick auf die Verantwortung für Natur und das Grün in den Orten entwickelten etliche Dörfer Ideen zur Naturraumentwicklung, Gestaltungssatzungen für das Grün im privaten Baubereich, Pflege des öffentlichen Grüns oder Obstwiesen.

Das Leitbild des Dorfes: Wer sind wir, was macht unser Dorf aus und wie sieht die Zukunft aus? wurde in vielen Dörfern gemeinschaftlich erarbeitet. Entsprechend groß ist die Dorfgemeinschaft und deren Zusammenhalt. Aktive Vereinsarbeit, Engagement in Bürgerstiftungen, aktive Arbeit in Gemeinschaften von Jugendlichen, Straßengemeinschaften, zum Erhalt historischer Gebäude sind nur wenige Beispiele für Besonderheiten, die die Kommissionsmitglieder beeindruckt haben.

Für herausragende Projekte, die laut Jury besondere Anerkennung verdienen, werden einige Teilnehmerdörfer besonders gewürdigt.

Durch die aktive Beteiligung der Bürger und ihr ehrenamtliches Engagement wird in den Dörfern viel in Bewegung gebracht. Dadurch ergeben sich bisher ungeahnte Zukunftsperspektiven, an denen kontinuierlich im Dorf gearbeitet wird. Der Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" hat genau diese Projekte, Initiativen und Ziele im Fokus, die die Dörfer zukunftsfähig machen.

Die Landesbewertungskommission setzt sich aus Vertretern unterschiedlicher Institutionen zusammen, um der Beurteilung verschiedenster Kriterien gerecht zu werden. Von der Landwirtschaftskammer als Kommissionsmitglieder für die Bewertung des privaten Grüns auf Landesebene sind Sabine Dralle, Bezirksstelle Uelzen, und Anke Kreis, Bezirksstelle Oldenburg-Süd, benannt.


Kontakt:
Anke Kreis
Beraterin Garten, Hof- und Dorfgrün
Telefon: 04471 9483-42
Telefax: 04471 9483-19
E-Mail:


Stand: 27.11.2018