Webcode: 01032906

Ergebnisse der Sortenversuche Öko-Sojabohnen 2017

Heimischer Sojaanbau wächst

Durch die zunehmende Anzahl an Umstellungsbetrieben und die Ausweitung der Tierhaltung im ökologischen Landbau ist die Nachfrage nach heimisch erzeugten Eiweißfuttermitteln stetig angestiegen. Insbesondere Körnerleguminosen mit einer hohen Eiweißwertigkeit wie die Sojabohne sind gefragt. Diese hohe Nachfrage hat zu stabilen Erzeugerpreisen geführt und macht den Sojabohnenanbau für Ökobetriebe interessant. Der bislang vergleichsweise geringe Umfang von Sojabohnen an der Gesamtackerfläche Niedersachsens steigt kontinuierlich an. Die Sojaanbaufläche ist im Jahr 2017 von 350 ha auf rund 480 ha angestiegen. Etwa dreiviertel der niedersächsischen Sojafläche wird von Ökobetrieben bewirtschaftet.

 

Neben der Ausdehnung der Öko-Sojabohnenfläche nimmt auch der konventionelle Sojaanbau stetig zu. Der Anbau von Sojabohnen unter niedersächsischen Bedingungen ist grundsätzlich möglich, ist aber anspruchsvoll und erfordert ein hohes Interesse an der Kultur. Die aktuellen, auch für den konventionellen Landbau geltenden Sortenempfehlungen auf Grundlage der niedersächsischen Öko-Sortenversuche sind nachfolgend zusammengefasst.

Am Ende des Beitrages stehen die aktuellen Sojasortenempfehlungen zum Herunterladen zur Verfügung

Hier finden Sie einen Leitfaden zur mechanischen Unkrautregulierung in Sojabohnen

Soja-Anbauberatung nutzen

Die LWK Niedersachsen bietet eine umfassende Soja-Anbauberatung an. Sie hilft besonders für Einsteiger Fehler  im Sojaanbau zu vermeiden. Darüber hinaus beteiligt sich die LWK Niedersachsen für drei Jahre an einem bundesweiten Demonstrationsnetzwerk zur Ausweitung und Verbesserung des Anbaus und der Verwertung von Sojabohnen in Deutschland. Das Soja-Netzwerk bietet eine ideale Plattform um den Sojaanbau in Niedersachen in der Praxis weiter voran zu bringen. Dazu sind vier Leuchtturm- und vier Datenerfassungsbetriebe mit  konventioneller und ökologischer Wirtschaftsweise ausgewählt worden. Auf einen Teil dieser Betriebe werden Soja-Demonstrationsparzellen zu verschiedenen Fragestellungen im Sojaanbau angelegt und flankierend Feldtage und Infotage durchgeführt.

Sojaanbauberatung: Siehe Kontakt am Ende dieses Beitrages.

Weitere Informationen zum Sojabohnenanbau finden Sie unter                     

sojafoerderring.de

 

 

 


Kontakt:
Markus Mücke
Berater Ökologischer Landbau, Versuchswesen Ökologischer Landbau
Telefon: 0511 3665-4378
Telefax: 0511 3665-994378
E-Mail:
Christian Kreikenbohm
Ökologischer Landbau
Telefon: 0511 3665-4194
Telefax: 0511 3665-4525
E-Mail:


Stand: 08.03.2018