Webcode: 33006460

Färsenaufzucht: Leistungsstark und erfolgreich

Neben der Fütterung ist die Bestandsergänzung der zweitgrößte Faktor bei den variablen Kosten der Milcherzeugung. Betriebe, bei denen die Jungviehaufzucht "nebenbei" läuft, verschenken viel Potential in der Leistung und Gesundheit und das häufig bei unnötig hohen Kosten. 

In diesem Seminar werden wir die Kosten der Aufzucht und mögliche Reserven beleuchten. Die Teilnehmer erarbeiten anhand des eigenen MLP-Jahresabschlusses (bitte mitbringen!)  betriebsindividuelle Kennzahlen und entwickeln Lösungsansätze für strategische Entscheidungen zur Organisation und zum Umfang der Färsenaufzucht. 

Den Nachmittag werden wir zu einem Betriebsbesuch und Erfahrungsaustausch mit einem sehr erfolgreichen Aufzüchter nutzen.

Programm

08.12.2021

09.30 - 11.00 Uhr
Potentiale in der Aufzucht nutzen
- - Treiber und Reserven bei den Aufzuchtkosten
- - wichtige Benchmarks
- - eigene Kennzahlen erarbeiten (aktuellen Jahresabschluss und letzten Zwischenbericht mitbringen)

Bernd Lührmann , LWK Niedersachsen

11.30 - 13.00 Uhr
Betriebsindividuelle Strategien entwickeln
Bernd Lührmann , LWK Niedersachsen
Dr. Georg Teepker , LWK Niedersachsen

14.00 - 16.00 Uhr
Betriebsbesichtigung
- - von Anderen lernen!

Bernd Lührmann , LWK Niedersachsen
Dr. Georg Teepker , LWK Niedersachsen


Datum:
08.12.2021

Anmeldeschluss:
26.11.2021

Gebühr:
95,00 Euro

Sie erhalten nach der Veranstaltung eine Rechnung

Ort:
Bezirksstelle Osnabrück
Am Schölerberg 7
49082
Osnabrück
Auf der Karte zeigen

Anmeldung:


Teilnahmebedingungen | Datenschutz | Widerrufsbelehrung | Corona-Hinweise


Ansprechpartner/in:
Dr. Georg Teepker
Leiter Fachgruppe Betrieb / Tier

Bezirksstelle Osnabrück
Am Schölerberg 7
49082 Osnabrück

Telefon : 0541 56008-134
Zentrale : 0541 56008-0
Mobil : 0152 5478 2122
Fax : 0541 56008-150
E-Mail :
V-Card : Herunterladen


Unser Qualitätsmanagement

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist als Träger nach AZAV zertifiziert, sowie das Landwirtschaftliche Bildungszentrum LBZ Echem zusätzlich nach DIN ISO 9001.