Webcode: 01032040

Junge Paare informierten sich über Eheverträge

Soll man wirklich schon vor der Hochzeit zum Notar gehen und einen Ehevertrag abschließen und was passiert bei Scheidung oder Todesfall mit dem Hof? Diese Fragen bewegten die Teilnehmer des Seminars „Vor der Ehe zum Notar?“, welches am 03.03.2017 im Grünen Zentrum in Braunschweig stattfand.

Im ersten Teil des Seminars zeigte Sebastian Krebs, öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger, an einem Beispiel die Bewertung eines landwirtschaftlichen Betriebes und die Berechnung des Zugewinnausgleiches im Falle einer Scheidung. Danach erläuterte Rechtsanwalt Thomas Sörgel Fragen zum Zugewinn und zum Unterhalt. Anschließend stellte Rechtsanwalt und Notar Johann-Heinrich Bremer Möglichkeiten der Vertragsgestaltung dar, damit der landwirtschaftliche Betrieb im Falle einer Scheidung nicht in eine finanziell existenzbedrohliche Lage gerät. Dennoch muss ein finanzieller Ausgleich für die Person, die den Hof verlässt, geschaffen werden.

Zum Schluss wurden noch die wichtigen Themen Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Risikoabsicherung angesprochen.


Kontakt:
Martina Diehl
Beraterin Förderung, Wirtschaftsberatung, Stellungnahmen Hofübergabe und Grundstücksverkehr
Telefon: 0531 28997-122
Telefax: 0531 28997-111
E-Mail:


Stand: 07.03.2017