Webcode: 01036537

Nachweisführung Biogas 2019 - Änderung in der Übermittlung der Dateien

Betreiber von Biogasanlagen müssen verschiedene Aufzeichnungen führen und zur Prüfung vorlegen. In diesem Zusammenhang werden in den Landkreisen Emsland und Grafschaft Bentheim jährlich die „Fugatnachweise“ in Form einer Exceltabelle an die regional zuständigen Mitarbeiter der LWK Niedersachsen weitergegeben. In diesem Jahr muss die Übermittlung der Dateien einen Umweg nehmen. Sie benötigen dafür einen Link zu einem Onlinespeicher, aus dem die Daten zu weiteren Bearbeitung übernommen werden. Die Daten müssen bis zum 31.03. 2020 bei der LWK eingereicht werden.

Der Fugatnachweis

In der Excelanwendung sind die Daten aus dem Fütterungstagebuch zu erfassen. Dabei werden die eingesetzten nachwachsenden Rohstoffe (Maisilage, Getreide etc.) und Wirtschaftsdünger aufgeführt. Bezugszeitraum ist in der Regel das Kalenderjahr. Für das zurückliegende Jahr 2019 sind die Tabellen der Landwirtschaftskammer bis zum 31.03.2020 vorzulegen bzw. zu übersenden. Die Aufstellungen werden dort gesammelt und an die Genehmigungsbehörden weitergereicht. Im Verlauf des Jahres werden ein Teil der Anlagen fachlich geprüft.

Dieses Vorgehen hat seit der Errichtung von Biogasanlagen in den Landkreisen Emsland und Grafschaft Bentheim etabliert und dient dem Nachweis eines ordnungsgemäßen und genehmigungskonformen Betriebes der Anlagen. Grundlage der Datenerfassung kann die Datei aus dem Jahr 2018 sein. Neben der Fütterung der BGA wird auch die Verwertung der Gärreste aufgeführt durch Angabe der aufnehmenden Betriebe mit der jeweiligen Menge im Bezugszeitraum. Auch die Herkunft der Wirtschaftsdünger mit entsprechenden Nährstoffgehalten ist aufzuführen. Achten Sie darauf hier die korrekten Düngerarten nach Fütterungs- bzw. Haltungsverfahren zu wählen bzw. hinterlegen sie entsprechende Daten aus eigenen Analysen. Für die Gärreste bitte mind. 2 Analysen des Nachweisjahres in die Anwendung übertragen.

 

Neuerungen zum Versand von Dateien an Mitarbeiter der LWK Niedersachsen

Die Angriffe auf das Netz der Landwirtschaftskammer und diverser anderer Institutionen und Unternehmen haben im vergangenen Winter eine neue Qualität erreicht. Einige drastische Beispiele sind aus der Presse bekannt, wo Unternehmen in Ihrer Arbeit massiv eingeschränkt waren und mit viel Aufwand und unter hohen Kosten die Systeme wie aufbauen mussten.

Um das Risiko eines Befalls des Netzwerkes zu reduzieren wurde die Annahme von Emails mit Officedateien ausgeschlossen. Lediglich PDF Formate werden noch übertragen. Wenn sie versuchen, eine entsprechende Datei an die Mitarbeiter/innen der LWK zu versenden, erhalten sie eine Rückmeldung, dass die Mail nicht übermittelt werden konnte. Die Empfänger der Nachricht erhalten in diesem Zusammenhang keine Mitteilung. Dateien im Excel- oder auch Wordformat können über die Nutzung der sog. KiWibox für die LWK zur Verfügung gestellt werden. Hier laden sie die Daten hoch und der Mitarbeiter hat dann Zugang zu den Dateien. Sie werden dann auf den Server unseres Hauses übernommen und weiterverarbeitet.

Sie benötigen dafür einen Freigabelink den wir Ihnen zusenden können. Dieser ist dann 2 Stunden aktiv und danach nicht weiter nutzbar. Nehmen sie bitte mit den Kollegen der Dienststellen, an die sie Ihre Nachweise bisher übermittelt haben Kontakt auf.  

 

Im Internet finden Sie die Dateien unter den Fachlichen Vorgaben zur Erstellung eines Verwertungskonzeptes - Biogasanlagen Webcode: 01028738

https://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/96/nav/2284/article/27366.html

 

Für Fragen und den Link zur Übersenden wenden Sie sich bitte an:

Henrik Asmus Sinjen für Meppen und Lingen 05931 / 403-114

Josef Overbeck für die Grafschaft Bentheim     05941 / 9265-23

Otto Pieper für Aschendorf Hümmling              04962 / 9183-25


Kontakt:
Robert Borchers
Außenstellenbeauftragter Unternehmensberatung Biogas, Agrarförderung, Düngung/Nährstofflkreislaufwirtschaft
Telefon: 04962 9183-36
Telefax: 04962 9183-33
E-Mail:


Stand: 19.03.2020