Webcode: 33005815

Webseminar:

Regionale Eiervermarktung aus Mobilställen - Möglichkeiten und Grenzen

Die Haltung von Geflügel in mobilen Haltungssystemen erfreut sich einer erheblichen Nachfrage. Die Hersteller von Mobilställen können kaum die Anfragen potentieller Kunden zeitnah erfüllen. Doch welche Vor- und Nachteile bieten die gängigen Modelle, was ist genehmigungstechnisch zu beachten und wie rentabel ist dieses Produktionsverfahren? Im Rahmen eines Webseminares in mehreren  Blöcken werden die wichtigsten Fragen zu diesem Haltungssystem beantwortet.

Programm:

Mobilställe (Henning Pieper , LWK Niedersachsen)
- Genehmigungsverfahren Mobilställe
- gesetzliche Regelungen in der Haltung
- Einblick in handelsübliche Mobilstallvarianten

Wirtschaftlichkeitsbetrachtung (Maria Kopka , LWK Niedersachsen)
- Rentabilität kleiner/großer Herden
- Rentabilität in konventioneller und ökologischer Haltung
- Wirtschaftlichkeit bei geringer Legeleistung oder hohen Tierverlusten

Engpässe und Übermengen - wie ist damit umzugehen? (Henning Pieper/Silke Schierhold, LWK Niedersachsen)
- Marketing; Bisherige Erfahrungen in der Eiervermarktung

Mittagspause von ca. 12.00-12.30 Uhr

Achtung:  Die rechtlichen Fragen zum Einstieg in die Eiervermarktung werden bereits in dem Webseminar "Hühnereier vermarkten" am 16.03.21 (siehe Webcode 33005772) behandelt. 

Die Veranstaltung hat leider bereits stattgefunden bzw. begonnen. Bitte wenden Sie sich für eine weitere, ähnliche oder Folgeveranstaltung an den/die Ansprechpartner/in.

 


Ansprechpartner/in:
Dipl.oec.troph. (FH)
Sandra Raupers-Greune
Beraterin Garten, Hof- und Dorfgrün, Direktvermarktung, Landfrauenverband

Bezirksstelle Braunschweig
Helene-Künne-Allee 5
38122 Braunschweig

Telefon : 0531 28997-127
Zentrale : 0531 28997-0
Fax : 0531 28997-111
E-Mail :
V-Card : Herunterladen


Unser Qualitätsmanagement

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist als Träger nach AZAV zertifiziert, sowie das Landwirtschaftliche Bildungszentrum LBZ Echem zusätzlich nach DIN ISO 9001.