Webcode: 33006107

Online-Veranstaltung:

Fit für den Sommer - Hitzestress im Milchviehstall reduzieren

Milchkühe leiden sehr unter Hitzestress. Bei den Verdauungsvorgängen im Pansen und bei der Milchbildung werden sehr viel Energie in Form von Wärme freigesetzt. Diese muss die Kuh an die Umwelt abgeben. Die Wärmeabgabe wird jedoch immer schwieriger, je höher Umgebungstemperatur und relative Luftfeuchtigkeit sind. Wie die heißen Sommer der vergangenen Jahre gezeigt haben, reicht die einfache Lüftung in den Ställen nicht aus, um den Hitzestress bei den Kühen zu reduzieren. Die Folgen waren verringerte Futteraufnahmen sowie reduzierte Milch- und Fruchtbarkeitsleistungen bis hin zu Totalausfällen. Um diese Folgen abzumildern, sind gezielte Lüftungs- und Kühlungstechniken erforderlich.

Machen Sie sich schon jetzt Gedanken wie Sie Ihr Milchvieh bestmöglich durch den Sommer bringen. In unserem Webseminar erfahren Sie von Johannes Zahner von der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft welche Maßnahmen zur Reduktion des Hitzestresses ergriffen werden können.

Der Link zum Webseminar wird nach dem Anmeldeschluss an Sie versandt.

Dieses Webseminar ist für Sie kostenfrei. Ermöglicht wird dies durch eine Förderung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft im Rahmen des Projektes Netzwerk Fokus Tierwohl. Die sonst üblichen Kosten belaufen sich auf 35€.

Die Veranstaltung hat leider bereits stattgefunden bzw. begonnen. Bitte wenden Sie sich für eine weitere, ähnliche oder Folgeveranstaltung an den/die Ansprechpartner/in.

 


Ansprechpartner/in:
M.Sc. agr.
Alexandra Koch
Projekt Netzwerk Fokus Tierwohl

Geschäftsbereich Landwirtschaft
Mars-la-Tour-Str. 6
26121 Oldenburg

Postfach 25 49
26015 Oldenburg

Telefon : 0441 801-471
Zentrale : 0441 801-0
Mobil : 0160 9154 9988
Fax : 0441 801-634
E-Mail :
V-Card : Herunterladen


Unser Qualitätsmanagement

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist als Träger nach AZAV zertifiziert, sowie das Landwirtschaftliche Bildungszentrum LBZ Echem zusätzlich nach DIN ISO 9001.