Webcode: 33006137

Online-Veranstaltung:

Niedersächsischer Weg - Umsetzungsstand und Fragen der Praxis

Mit dem Niedersächsischen Weg haben Landesregierung, Landwirtschaft und Naturschutz im Mai 2020 eine Vereinbarung über mehr Naturschutz und Artenvielfalt abgeschlossen. Ziel ist es, den drohenden Artenschwund zu stoppen und mit einem fairen Ausgleich für die Landwirtschaft Lebensräume für Tier und Pflanzen zu erhalten.  

Zum 01.01.2021 sind nun die Änderungen im Niedersächsischen Ausführungsgesetz zum Bundesnaturschutzgesetz (NAGBNatSchG) und im NIedersächsischen Wassergesetz (NWG) in Kraft getreten.

Ziel dieser zweitägigen (31.05.2021 - Teil I und 07.06.2021 - Teil II) Fortblidung ist es, über den aktuellen Stand der gesetzlichen Änderungen sowie der Inhalte von Eckpunktepapieren und deren Umsetzung zu informieren. Dabei sollen Fragen, die sich bereits in bzw. aus der Praxis ergeben sowie zukünftiger Beratungsbedarf erörtert werden.  

Programm der Tagung

31.05.2021

09.30 - 10.00 Uhr Begrüßung/ Der Niedersächsische Weg -Hintergründe und Stand der Umsetzung Referentin: Nora Kretzschmar

10.00 - 10.30 Uhr Änderungen im NAGBNatSchG  Referentin: Nora Kretzschmar

10.45 - 12.00 Uhr Fragen der praktischen Umsetzung/beratungsbedarf  Referent: Gerd Lange

07.06.2021

09.30 - 10.00 Uhr Gewässerrandstreifenregelung - Überblick über die rechtlichen Anforderungen Referentin: Dr. Kirsten Madena

10.00 - 11.15 Uhr Pflanzenbauliche Anpassungsstrategien im Acker- und Futterbau Referenten: Kai-Hendrik Howind/ Gerd Lange 

11.30 - 12.00 Uhr Weitere Eckpunkteppapiere: Biotopverbund, Wiesenvogelschutz, Natura2000, Beratung Referentin: Nora Kretzschmar

Die Veranstaltung hat leider bereits stattgefunden bzw. begonnen. Bitte wenden Sie sich für eine weitere, ähnliche oder Folgeveranstaltung an den/die Ansprechpartner/in.

 


Ansprechpartner/in:
Lena Röbe-Oltmanns
Biodiversität, Naturschutz, Naturschutzhöfe Ostfriesland

Geschäftsbereich Landwirtschaft
Mars-la-Tour-Str. 6
26121 Oldenburg

Postfach 25 49
26015 Oldenburg

Telefon : 0441 801-259
Zentrale : 0441 801-0
Fax : 0441 801-440
E-Mail :
V-Card : Herunterladen


Unser Qualitätsmanagement

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist als Träger nach AZAV zertifiziert, sowie das Landwirtschaftliche Bildungszentrum LBZ Echem zusätzlich nach DIN ISO 9001.