Webcode: 33005685

Artenschutz im öffentlichen Grün

Artenschutzrechtliche Aspekte erlangen seit Jahren bei der Baumkontrolle und in der Baumpflege mehr und mehr Bedeutung. Baumpflegern kommt für den Schutz baumbewohnender und holzbesiedelnder Arten daher große Verantwortung zu. Dabei stehen sie oft vor der schwierigen Aufgabe, den Belangen der Verkehrssicherheit und des Naturschutzes gleichermaßen gerecht zu werden.

Stefanie Weigelmeier, Biologin und freiberufliche Gutachterin erläutert Ihnen die Biologie der wichtigsten Baumbewohner in den Artgruppen der Insekten, Vögel und Fledermäuse.

Dieses Seminar soll Baumpflegern und Baumkontrolleuren Lösungsmöglichkeiten aufzeigen, Zielkonflikte frühzeitig zu erkennen und zu vermeiden. Sie lernen Handlungsempfehlungen für den Verdachtsfall kennen sowie die grundlegenden Aspekte einer artenschutzgerechten Baum- und Gehölzpflege.

Für den Nachmittag ist der Besuch eines Parks vorgesehen.

Das Seminar vermittelt folgende Inhalte:

  • die typischen Baumbewohner und ihre Lebensstätten
  • die gesetzlichen Vorgaben zu deren Schutz
  • Praxisbeispiele, die die Verkehrssicherheit und den Artenschutz verbinden

Programm

15.07.2021

09.00 - 16.30 Uhr
Artenschutz im öffentlichen Grün
Stefanie Weigelmeier


Datum:
15.07.2021

Anmeldeschluss:
30.06.2021

Kosten:
Gebühren125,00 Euro
Verpflegung25,00 Euro
Gesamtgebühr150,00 Euro

Sie erhalten nach der Veranstaltung eine Rechnung

Freie Plätze:
6

Ort:
Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau
Hogen Kamp 51
26160 Bad Zwischenahn-Rostrup
Auf der Karte zeigen

Anmeldung:


Teilnahmebedingungen | Datenschutz | Widerrufsbelehrung | Corona-Hinweise


Ansprechpartner/in:
Erika Brunken
Leiterin Sachgebiet Niedersächsische Gartenakademie

Geschäftsbereich Gartenbau
Hogen Kamp 51
26160 Bad Zwischenahn-Rostrup

Telefon : 04403 9796-32
Zentrale : 04403 9796-0
Mobil : 0152 5478 2084
Fax : 04403 9796-62
E-Mail :
V-Card : Herunterladen


Unser Qualitätsmanagement

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist als Träger nach AZAV zertifiziert, sowie das Landwirtschaftliche Bildungszentrum LBZ Echem zusätzlich nach DIN ISO 9001.