Webcode: 01035493

Die Bezirksstelle Uelzen auf dem Feldtag der Landwirtschaftskammer in Poppenburg am 06.06.2019

Ackerbau im Klimawandel


Die Klimaveränderungen und die Anpassung der Landwirtschaft sind ein bedeutendes Thema. Daher durfte diese Thematik auch auf dem Feldtag der Landwirtschaftskammer in Poppenburg am 06. Juni 2019 nicht fehlen. Die Bezirksstelle Uelzen informierte über die Folgen der Klimaveränderungen für den Ackerbau und zeigte mögliche Anpassungsmöglichkeiten für die Betriebe auf.

 

Die Klimaveränderungen werden die Landwirtschaft auch zukünftig vor Herausforderungen stellen. Der Temperaturanstieg und Hitzeperioden verbunden mit einer Zunahme des Wasserbilanzdefizites, sowie die Zunahme von Extremwetterereignissen und Winterniederschlägen verlangen eine Anpassung des Ackerbaus.

 

 

Dabei geht es darum in Trockenzeiten die Wasserverluste durch geeignete Maßnahmen, wie Verminderung der unproduktiven Verdunstung und Verbesserung der Wasserspeicherkapazität des Bodens, zu minimieren und die Wassereffizienz der Kulturen durch beispielsweise Frucht- und Sortenwahl, passende Fruchtfolgen und Pflanzenschutz zu verbessern. Aber auch eine Anpassung an Nässe wird durch häufigeres Auftreten von Starkregen immer wichtiger. Neben Maßnahmen zur Stabilisierung des Bodengefüges stellt ebenso die Anlage und Instandhaltung von Drainagen einen wichtigen Punkt dar.

Außerdem wurde das Thema der Grundwasserneubildung aufgegriffen, welches vor allem in einer Beregnungsregion, wie sie hier im Nord-Osten Niedersachsen vorzufinden ist, ein wichtiger Baustein darstellt, um auch in Zukunft die landwirtschaftlichen Erträge und die Qualität landwirtschaftlicher Erzeugnisse zu sichern. Projekte wie Waldumbau von Nadelwald zu Laubwald, die Grundwasserneubildung durch Wasserrückhaltung oder die „aktive“ Versickerung von Drainabflüssen stehen hierbei im Fokus.

 

 

 

 

Weitere Informationen finden Sie unter:


Kontakt:
Karen Peters
Referendarin
Telefon: 0581 8073-136
Telefax: 0581 8073-160
E-Mail:


Stand: 26.06.2019