Webcode: 01034505

Seminar zur Jungbestandpflege lockt zahlreiche Praktiker an

Knapp 100 Gäste bei Veranstaltung des Forstamts Nordheide-Heidmark in Kreepen

Kreepen  – Mit dem Thema „Förderung waldbaulicher Maßnahmen – Jungbestandspflege“ hat die Forstwirtschaftliche Vereinigung „Hohe Heide“ ein weiteres Mal das Interesse zahlreicher Waldbesitzer getroffen: Knapp 100 Gäste kamen zur ganztägigen Weiterbildung nach Kreepen bei Kirchlinteln (Kreis Verden) in Heitmanns Gasthof in, fast doppelt so viele wie geplant.

Eingeladen waren die Mitglieder der Kreis-Waldmärkerschaft Rotenburg und der Forstbetriebsgemeinschaften Verden, Leine-Weser, Nienburg und Neustadt. Geleitet und organisiert wurde die Veranstaltung von Nils Ermisch und Axel Hartge vom Forstamt Nordheide-Heidmark der Landwirtschaftskammer Niedersachsen.

Nachdem beim Seminar im vergangenen Jahr die Kulturbegründung und -pflege behandelt worden war, erhielten die forstlichen Praktiker diesmal zahlreiche Hinweise für die richtige Durchführung der Jungbestandspflege, zu Wertästungsverfahren (Methoden zu Entfernung von Ästen, um die Qualität des Stammholzes zu steigern) und zu neuen Chancen auf Förderung geplanter Pflegemaßnahmen. Axel Hartge schaffte es dabei durch viele anschauliche Beispiele, die Hörerschaft zu begeistern. Die ganztätige Veranstaltung mündete in einer Exkursion, bei welcher das Gelernte noch einmal ausführlich vertieft werden konnte. Das Thema stieß insgesamt auf großes Interesse, was an den vielen Nachfragen und angeregten Diskussionen zu erkennen war.

Die fachliche Begleitung solcher Veranstaltungen ist ein Angebot der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, welches wir ständig erweitern und das auf Nachfrage gerne in Anspruch genommen werden kann.


Kontakt:
Diana Jacobi
Train4Clim, Projektleiterin
Telefon: 0511 3665-1148
Telefax: 0511 3665-1513
E-Mail:


Stand: 22.11.2018