Webcode: 01039419

Beet- und Balkonpflanzentag ONLINE

am 18.08.2021 von 9.30 bis 12.30 Uhr

 

Wer hätte vor zwei Jahren gedacht, dass Beet- und Balkonpflanzen im Leben vieler Menschen
plötzlich eine so große Bedeutung bekommen? Ausverkaufte Sortimente, hohe Nachfrage,
auskömmliche Erlöse – der Wunsch nach einem schönen Balkon oder einem schönen Garten
während der Corona Pandemie hat dafür gesorgt, dass Beet- und Balkonpflanzen wieder zu
positiven Begleitern der Menschen geworden sind. 
Nach der Freude darüber dürfen wir nicht aus den Augen verlieren, dass wir die Verantwortung
für die Produktionsprozesse und Produkte des Zierpflanzenbaus z.B. bezogen auf den Verbrauch
endlicher Ressourcen tragen. Wenn es uns gelingt, hier zu optimieren, kann die Freude
an der Nutzung von Beet- und Balkonpfl anzen lange anhalten und die Pandemie überdauern.

 

Begrüßung und Moderation: Dr. Dirk Ludolph, LWK Niedersachsen


Grußwort: Hans-Jürgen Weese, Wirtschaftsverband Gartenbau Norddeutschland e.V.


Im Brennpunkt: Kunststoffeinsatz – der Druck durch Umweltverbände auf
Produzenten wächst

Dr. Frank Schoppa, Wirtschaftsverband Gartenbau Norddeutschland e.V.


Im Focus: Mitpflanzbare Töpfe bei Beet- und Balkonpflanzen
Der klassische Kunststofftopf steht vor allem bei den Kulturen in der Kritik, die vom Endverbraucher
nach dem Kauf ausgepflanzt werden. Doch wie präsentieren sich die mitpflanzbaren
Alternativen? Ein Erfahrungsbericht.
Beate ter Hell, LWK Niedersachsen


Im Farbenrausch: Bunte Vielfalt bei Beet- und Balkonpflanzen-Neuheiten
Die Gesellschaft wird bunter, das B+B-Sortiment auch. Neue Sorten bestechen durch ihre
Vielfalt an leuchtenden Farben. Aber welche haben den Bad Zwischenahner Produktions- und
Freilandtest 2021 bestanden?
Dr. Elke Ueber, LWK Niedersachsen


Im Vorbeigehen: Highlights aus der LVG
Neues, Interessantes, Sehenswertes aus dem Sommer 2021

 

Im Trend: Interspezifische Pelargonien ungestutzt produziert?
Seit Jahren bewähren sich interspezifische Pelargonien auf den Freilandflächen der LVG Ahlem.
Den Wechsel zwischen Hitze- und Regenphasen überstehen die meisten Sorten ohne großen
Pflegeaufwand. Gelingt es, die im Freiland so unkomplizierten Pflanzen ungestutzt in guter
Qualität produzieren? Ein Blick auf ausgesuchte Sorten soll die Frage beantworten.
Peter Houska, LWK Niedersachsen


Im Topf: Deutlich weniger Torf bei Beet- und Balkonpflanzen –TerZ zeigt wie`s funktioniert
In dem Modell- und Demonstrationsvorhaben TerZ werden bundesweit 24 Zierpflanzenbaubetriebe
auf dem Weg zur Verwendung stark torfreduzierter Substrate begleitet. Inzwischen
liegen Erfahrungen aus zwei Projektjahren zur Kultur von Beet- und Balkonpfl anzen vor, die hier
vorgestellt werden.
Katja Arndt, LWK Niedersachsen

 

 

Anmeldung: Bitte melden Sie sich online zu unserer Veranstaltung an:
Hier geht`s zur Anmeldung


Kosten: 35,- €


Weitere Informationen:
Die Zugangsdaten für die Veranstaltung werden Ihnen kurz vorher per E-Mail übermittelt.
Schüler und Studenten können kostenlos teilnehmen.
Mitglieder des Wirtschaftsverbandes Gartenbau Norddeutschland e.V. erhalten auf Antrag
eine Rückerstattung von 14 €.

 

 

    


Kontakt:
Dr. Dirk Ludolph
Leiter Sachgebiet Versuche Zierpflanzen, Substrate/Kompost, Infoforum Gartenbau und Sachgebiet Zierpflanzenbau
Telefon: 0511 4005-2158
Telefax: 0511 4005-2200
E-Mail:


Stand: 20.09.2021