Webcode: 33001515

Der Einstieg in die Direktvermarktung

In Zeiten knapper Erzeugerpreise für die klassischen landwirtschaftlichen Produkte überlegen immer mehr BetriebsleiterInnen den Einstieg in die Verarbeitung und Direktvermarktung ihrer Erzeugnisse. Doch welche Voraussetzungen braucht es und welche Möglichkeiten hat der einzelne Betrieb für eine erfolgreiche Direktvermarktung? Wie sind die Chancen und Risiken der Direktvermarktung und welche Vermarktungswege bzw. -formen bieten sich an? Die Produkt- und Sortimentsgestaltung sind weitere Herausforderungen. Was soll in welcher Form angeboten werden? Welche rechtlichen Rahmenbedingungen sind einzuhalten und können ggf. Fördermittel beantragt werden?

Programm

13.02.2018

09.00 - 10.00 Uhr
Begrüßung, Vorstellung, Einführung
Elke Sandvoss, LWK Niedersachsen
10.00 - 11.30 Uhr
Vertriebswege und Investitionen in der Direktvermarktung
Ulrike Tubbe-Neuberg, LWK Niedersachsen
11.30 - 11.45 Uhr
Pause
11.45 - 12.45 Uhr
Steuerliche und rechtliche Rahmenbedingungen
Sandra Raupers-Greune, LWK Niedersachsen
12.45 - 13.45 Uhr
Mittagspause
13.45 - 15.15 Uhr
Hygienerecht - Sauber allein reicht nicht
Elke Sandvoss, LWK Niedersachsen
15.15 - 16.00 Uhr
Fragen, Diskussion, Ausblick, Verabschiedung
Elke Sandvoss, LWK Niedersachsen

Datum:
13.02.2018

Anmeldeschluss:
06.02.2018

Gebühr:
75,00 Euro

Freie Plätze:
10

Ort:
Gutshof Eucken
Andreasplatz 2
31191 Algermissen- Groß Lobke
Auf der Karte zeigen

Anmeldung:

Ansprechpartner/in:
Elke Sandvoss
Beraterin Hauswirtschaft, Direktvermarktung

Bezirksstelle Northeim
Außenstelle Hildesheim

Am Flugplatz 4
31137 Hildesheim

Telefon : 05121 7489-15
Zentrale : 05121 7489-0
Mobil : 0152 5478 2490
Fax : 05121 7489-30
E-Mail :
V-Card : Herunterladen


Unser Qualitätsmanagement

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist als Träger nach AZAV zertifiziert, sowie das Landwirtschaftliche Bildungszentrum LBZ Echem zusätzlich nach DIN ISO 9001.