Webcode: 33001983

Pflanzenschutz - Nützlingseinsatz im Zierpflanzenbau

In der Produktion von Gemüse und Zierpflanzen unter Glas gibt es kaum noch Gärtner, die nicht mit Nützlingen arbeiten. Bei der Produktion von Gehölzen beschränkt sich der Nützlingseinsatz bislang oftmals auf die Bekämpfung von Dickmaulrüssler-Larven mit insektenpathogenen Nematoden.

Resistenzen bedeutender Schädlinge wie Thripse und Weißer Fliege gegenüber Pflanzenschutzmit­telwirkstoffen und auch die aufkommende Diskussion über eine rückstandsfreie Produktion im Zierpflanzenbau und Baumschulbereich lassen verstärkt wieder mehr Interesse an Nützlingen als ein alternatives Pflanzenschutzverfahren aufkommen.

In diesem Seminar soll der Nützlingseinsatz als ein Baustein des Integrierten Pflanzenschutzes näher vorgestellt werden. Wir werden uns die verschiedenen Nützlinge ganz aus der Nähe unter dem Binokular anschauen, die Nützlingsqualitäten beurteilen und die unterschiedlichen Ausbringmethoden besprechen. Ein weiterer Punkt sind die Einsatzplanung und das Herausarbeiten der arbeitswirtschaftlichen und ökonomischen Unterschiede des integrierten Verfahrens zu einer rein chemischen Pflanzenschutzstrategie. Wie der Nützlingseinsatz gelingen kann, wird anhand von Hinweisen sowie Hilfsinstrumenten als auch anhand von Erfahrungsberichten aus dem Hamburger Produktionsgebiet erläutert.

Das Seminar vermittelt folgende Inhalte:

  • Der Nützlingseinsatz als ein Baustein des Integrierten Pflanzenschutzes
  • Nützlinge (er-)kennen und Qualitäten beurteilen
  • Den Einsatz von Nützlingen planen und die Kosten kalkulieren
  • Wichtige Hilfsinstrumente für den erfolgreichen Nützlingseinsatz
  • Welche Erfahrungen haben andere im Nützlingseinsatz?
  • Resistenzmanagement dank Nützlingen

Programm

05.09.2018

09.00 - 16.30 Uhr
Pflanzenschutz - Nützlingseinsatz im Zierpflanzenbau
Frank Lehnhof, LWK Niedersachsen

Datum:
05.09.2018

Anmeldeschluss:
22.08.2018

Gebühr:
130,00 Euro

Freie Plätze:
19

Ort:
Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau Bad Zwischenahn-Rostrup
Hogen Kamp 51
26160 Bad Zwischenahn-Rostrup
Auf der Karte zeigen

Anmeldung:

Ansprechpartner/in:
Erika Brunken
Leiterin Niedersächsische Gartenakademie

Geschäftsbereich Gartenbau
Hogen Kamp 51
26160 Bad Zwischenahn-Rostrup

Telefon : 04403 9796-32
Zentrale : 04403 9796-0
Mobil : 0152 5478 2084
Fax : 04403 9796-62
E-Mail :
V-Card : Herunterladen


Unser Qualitätsmanagement

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist als Träger nach AZAV zertifiziert, sowie das Landwirtschaftliche Bildungszentrum LBZ Echem zusätzlich nach DIN ISO 9001.