Webcode: 33003170

Akupunktur und Akupunktur-Pflaster

Der Wunsch nach sanften und natürlichen Therapiemethoden am Rind nimmt auch in der Tiermedizin immer mehr zu. Ob bei Euterentzündungen, Kälberdurchfall oder Klauenproblemen – immer mehr Landwirte in der Rinderhaltung entscheiden sich ganz bewusst für alternative Behandlungsmethoden. Die Gründe hierfür liegen auf der Hand: es gibt keine Nebenwirkungen oder Resistenzerscheinungen. Eine Kombination mit der Schulmedizin ist möglich, ohne dass dies eine Beeinträchtigung der Wirkstoffe zur Folge hat.

So kann der ein oder andere Antibiotika-Einsatz vermieden oder unterstützend begleitet werden.

Akupunktur nutzt das jahrtausendealte Wissen der Traditionellen Chinesischen Medizin. Die wirksamen Punkte können mit Nadeln, aber auch mit Laser oder Pflastern stimuliert werden und so die Selbstheilungskräfte anregen.

Unsere Kursleiterin hat sich in ihrer Tierarztpraxis auf dieses Gebiet spezialisiert.

Dieses zweitägige Intensiv- Seminar  beinhaltet einen theoretischen Teil wie einen praktischen Teil. Es darf also an ausgewählten Kühen ausgiebig geübt werden.

Referentin: Dr. Susanne Hauswirth, prakt. Tierärztin

Die Veranstaltung hat leider bereits stattgefunden bzw. begonnen. Bitte wenden Sie sich für eine weitere, ähnliche oder Folgeveranstaltung an den/die Ansprechpartner/in.

 


Ansprechpartner/in:
Susan Wohlmuth-Meinicke
Tierärztin, Koordinatorin Lehrwerkstatt Rind

Telefon : 04139 698-113
Zentrale : 04139 698-0
Fax : 04139 698-100
E-Mail :
V-Card : Herunterladen


Unser Qualitätsmanagement

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist als Träger nach AZAV zertifiziert, sowie das Landwirtschaftliche Bildungszentrum LBZ Echem zusätzlich nach DIN ISO 9001.