Webcode: 33003748

Umstellerseminar

Derzeit wirtschaften 4,2 % der Betriebe in Niedersachsen nach ökologischen Richtlinien. Um die politisch angestrebten 20 % Ökolandbau zu erreichen, liegt noch ein weiter Weg vor uns. Die Zahl an umstellungsinteressierten Betrieben in Niedersachsen wächst dabei stetig.

Das Seminar wird Betrieben, die über eine Umstellung auf ökologischen Landbau nachdenken eine Übersicht über anstehende Veränderungen geben. Dabei wird sowohl auf den Ackerbau als auch die Tierhaltung eingegangen.
Zudem betrachten wir die betriebswirtschaftlichen Änderungen während und nach der Umstellung und bekommen Einblicke in die Praxis von einem Betrieb der sich momentan in der Umstellung befindet.

Programm

26.11.2019

09.30 - 09.35 Uhr
Begrüßung
Dr. Jürgen Grocholl , LWK Niedersachsen

09.35 - 10.20 Uhr
Einführung Ökolandbau
Anna Hatesohl , LWK Niedersachsen

10.20 - 10.40 Uhr
Umstellung Tierhaltung
Anna Hatesohl , LWK Niedersachsen

10.40 - 11.10 Uhr
Umstellung Ackerbau
Irina Michler , LWK Niedersachsen

11.10 - 11.30 Uhr
Betriebswirtschaft: Wie rechnet sich die Umstellung?
Claus Fricke , LWK Niedersachsen

11.30 - 11.50 Uhr
Markt & Marktentwicklung pflanzlicher Produkte
Irina Michler , LWK Niedersachsen

11.50 - 12.30 Uhr
Praktikerbericht
Claus Fricke , LWK Niedersachsen

12.30 - 13.00 Uhr
besondere Herausforderungen während der Umstellung- Abschlussdiskussion
Irina Michler , LWK Niedersachsen


Datum:
26.11.2019

Anmeldeschluss:
19.11.2019

Gebühr:
60,00 Euro

Sie erhalten nach der Veranstaltung eine Rechnung

Ort:
Bezirksstelle Uelzen
Wilhelm-Seedorf-Straße 1+3
29525 Uelzen
Auf der Karte zeigen

Anmeldung:

Ansprechpartner/in:
M.Sc.
Irina Michler
Beraterin Ökokartoffel und Betreuung LUPINEN-NETZWERK

Bezirksstelle Uelzen
Wilhelm-Seedorf-Str. 3
29525 Uelzen

Postfach 17 09
29507 Uelzen

Telefon : 0581 8073-116
Zentrale : 0581 8073-0
Mobil : 0152 5288 7004
Fax : 0581 8073 159
E-Mail :
V-Card : Herunterladen


Unser Qualitätsmanagement

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist als Träger nach AZAV zertifiziert, sowie das Landwirtschaftliche Bildungszentrum LBZ Echem zusätzlich nach DIN ISO 9001.