Webcode: 33004871

Hofübergabe ohne Stress - Gartenbau

Die einen wollen Ihr Lebenswerk erhalten und in neue Hände geben, die anderen wollen mit vielen neuen Ideen in die Selbstständigkeit durchstarten. Betriebsübergaben sind hoch emotionale Prozesse, bei denen viele unterschiedliche Bedürfnisse unter einen Hut gebracht werden müssen. Dafür braucht es eine solide Vertrauensbasis und eine offene Kommunikation zwischen allen Beteiligten, aber auch fundierte Kenntnisse über die rechtlichen Möglichkeiten und Pflichten.

Sollen wir verpachten, verkaufen oder übertragen? Wovon lebt die abgebende Familie im Alter? Wie sieht es mit der Absicherung der nachfolgenden Generation aus? Welche steuerlichen Fallstricke sind zu beachten? Diese und viele Fragen mehr stellen sich für alle Hofübergaben in der Landwirtschaft. Bei gartenbaulichen Betrieben kommen noch einige Besonderheiten dazu, weil die Strukturen und auch die rechtlichen Rahmenbedingungen oft anders sind als bei Ackerbau und Tierzucht.

Anneken Kruse, sozioökonomische Beraterin der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, wird am 03.11.2020 in Buchholz ihre jahrelange praktische Erfahrung in ein Seminar zur Betriebsübergabe erstmals speziell für Gartenbaubetriebe einfließen lassen. Melden Sie sich heute noch an und sichern Sie sich einen der begrenzten Plätze!

Programm

03.11.2020

09.00 - 15.00 Uhr
Fragen zu Betriebsübergabe und Vererbung
Anneken Kruse , LWK Niedersachsen


Datum:
03.11.2020

Anmeldeschluss:
20.10.2020

Gebühr:
90,00 Euro

Sie erhalten nach der Veranstaltung eine Rechnung

Ort:
Außenstelle Harburg
Parkstr. 29
21244 Buchholz
Auf der Karte zeigen

Anmeldung:

Ansprechpartner/in:
Anneken Kruse
Sozioökonomie, Mediation, Cross Compliance, Förderung

Bezirksstelle Uelzen
Außenstelle Harburg

Parkstr. 29
21244 Buchholz

Postfach 12 45
21232 Buchholz

Telefon : 04181 9304-14
Zentrale : 04181 9304-0
Mobil : 0162 2665 957
Fax : 04181 9304-24
E-Mail :
V-Card : Herunterladen


Unser Qualitätsmanagement

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist als Träger nach AZAV zertifiziert, sowie das Landwirtschaftliche Bildungszentrum LBZ Echem zusätzlich nach DIN ISO 9001.