Webcode: 33006459

Unkrautmanagement auf Wegen und Flächen im Garten

Dieses Seminar richtet sich an Privatpersonen, die auf /vor ihrem Grundstück für das „Unkrautmanagement“ verantwortlich sind. Neben den rechtlichen Rahmenbedingungen zur Unkrautbekämpfung auf befestigen Flächen wird auch vorgestellt, mit welchen Geräten das Vegetationsmanagement auf Wegen und Plätzen gelingen kann. Ein weiteres Augenmerk liegt auf dem Themenkomplex „Gartengestaltung“ mit Blick auf die Vermeidung von Wildkräutern und Bereichen, die intensiv gepflegt werden müssen.

Programm

18.05.2022

14.00 - 14.30 Uhr
Rechtlicher Rahmen für die Unkrautentfernung auf Wegen und Flächen
Sandra Raupers-Greune , LWK Niedersachsen

14.30 - 15.00 Uhr
Gartengestalterische Möglichkeiten zur Unkrautbekämpfung
- Können gartengestalterische Maßnahmen wie z.B. Mulchen, der Einsatz von Bodendeckern oder Saatgutmischungen für Pflasterfugen eine Alternative sein?

Sandra Raupers-Greune , LWK Niedersachsen

15.00 - 15.30 Uhr
Geräteeinsatzmöglichkeiten zur Unkrautmanagement auf befestigten Flächen
- Wirksamkeit thermischer und mechanischer Unkrautbekämpfung

Dr. Arnd Verschwele, Julius Kühn-Institut

15.30 - 17.00 Uhr
Vom Fugenkratzer bis zum Infrarot-Abflammgerät
- Demonstration verschiedener Geräte zum Unkrautmanagement
- Möglichkeit zum fachlichen Austausch an den Firmenständen


Datum:
18.05.2022

Anmeldeschluss:
11.05.2022

Gebühr:
45,00 Euro

Sie erhalten nach der Veranstaltung eine Rechnung

Freie Plätze:
50

Ort:
Hof Glindemann
Im Dorfe 5
38173
Sickte
Auf der Karte zeigen

Anmeldung:

Teilnahmebedingungen | Datenschutz | Widerrufsbelehrung | Corona-Hinweise


Ansprechpartner/in:
Dipl.oec.troph. (FH)
Sandra Raupers-Greune
Beraterin Garten, Hof- und Dorfgrün, Direktvermarktung, Landfrauenverband

Bezirksstelle Braunschweig
Helene-Künne-Allee 5
38122 Braunschweig

Telefon : 0531 28997-127
Zentrale : 0531 28997-0
Fax : 0531 28997-111
E-Mail :
V-Card : Herunterladen


Unser Qualitätsmanagement

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist als Träger nach AZAV zertifiziert, sowie das Landwirtschaftliche Bildungszentrum LBZ Echem zusätzlich nach DIN ISO 9001.