Webcode: 33001490

Unser Hof läuft aus - was nun?

Immer mehr landwirtschaftliche Betriebe werden aufgegeben, weil der Hofnachfolger fehlt oder es sich einfach nicht mehr rechnet. Wie lässt sich einen solche Betriebsaufgabe menschlich und finanziell planen und gestalten? Eingeladen sind alle Betriebsleiter und deren Ehegatten, deren landwirtschaftlicher Betrieb in der nächsten Generation oder auch jetzt schon nicht mehr weitergeführt wird. Gemeinsam mit anderen, die in der gleichen Situation sind, sollen Fragen zur Hofaufgabe erörtert werden.

Die Überlegungen von Betriebsleitern mit Kindern, also mit potentiellen Erben sind teilweise andere, als die, die keine Kinder haben.

Auf die unterschiedlichen Fragestellungen soll bei genügend Anmeldungen an getrennten Seminartagen eingegangen werden.

Programm

13.02.2018

10.00 - 16.00 Uhr
Für Seminarteilnehmer m i t Kindern
Iris Flentje, LWK Niedersachsen

15.02.2018

10.00 - 16.00 Uhr
Für Seminarteilnehmer o h n e Kinder
Iris Flentje, LWK Niedersachsen

Datum:
Die Veranstaltung findet an 2 Tagen im Zeitraum 13.02.2018 bis 15.02.2018 statt, siehe Erläuterung links.

Anmeldeschluss:
01.02.2018

Gebühr:
90,00 Euro

Sie erhalten nach der Veranstaltung eine Rechnung

Freie Plätze:
14

Ort:
Grünes Zentrum Sulingen, Seminarraum der Landwirtschaftskammer
Galtener Str. 20
27232 Sulingen
Auf der Karte zeigen

Anmeldung:

Ansprechpartner/in:
Iris Flentje
Büroleiterin Sozioökonomische Beratung

Bezirksstelle Nienburg
Vor dem Zoll 2
31582 Nienburg

Telefon : 05021 9740-112
Zentrale : 05021 9740-0
Mobil : 0152 0943 7045
Fax : 05021 9740-125
E-Mail :
V-Card : Herunterladen


Unser Qualitätsmanagement

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist als Träger nach AZAV zertifiziert, sowie das Landwirtschaftliche Bildungszentrum LBZ Echem zusätzlich nach DIN ISO 9001.