Webcode: 33001514

Automatenverkauf - Eine Erleichterung in der Direktvermarktung?

Zahlreiche landwirtschaftliche Betriebe vermarkten ihre Produkte direkt und leisten damit einen Beitrag zur Nahversorgung in ihrer Region. Doch dieses Angebot ist für den Betrieb mit enormem Zeitaufwand verbunden. In der Direktvermarktung sind Verkaufsautomaten derzeit voll im Trend, denn sie ermöglichen den Verkauf unabhängig von den festen Öffnungszeiten eines Hofladens.

Werden die Produkte in einem Automaten verkauft, spart der Direktvermarkter Zeit ein und der Kunde kann zeitlich flexibel einkaufen. Lohnt sich also die Anschaffung eines Verkaufsautomaten? Im Seminar werden neben den Chancen und Risiken dieser Vermarktungsform auch die rechtlichen Rahmenbedingungen vom Baurecht über die Hygienevorschriften bis zur Automatenüberwachung und den Kennzeichnungsvorschriften vorgestellt.

Programm

23.01.2018

09.30 - 12.30 Uhr
Der Automatenverkauf - die neue Absatzform in der Direktvermarktung
Sandra Raupers-Greune, LWK Niedersachsen

Datum:
23.01.2018

Anmeldeschluss:
16.01.2018

Gebühr:
45,00 Euro

Freie Plätze:
12

Ort:
Außenstelle Gifhorn
Bodemannstr. 16
38518 Gifhorn
Auf der Karte zeigen

Anmeldung:

Ansprechpartner/in:
Dipl.oec.troph. (FH)
Sandra Raupers-Greune
Beraterin Garten, Hof- und Dorfgrün, Direktvermarktung, Landfrauenverband

Bezirksstelle Braunschweig
Helene-Künne-Allee 5
38122 Braunschweig

Telefon : 0531 28997-127
Zentrale : 0531 28997-0
Fax : 0531 28997-111
E-Mail :
V-Card : Herunterladen


Unser Qualitätsmanagement

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist als Träger nach AZAV zertifiziert, sowie das Landwirtschaftliche Bildungszentrum LBZ Echem zusätzlich nach DIN ISO 9001.