Webcode: 33001728

BUS - Unternehmerinnenschulung

Neuer „bus“ – Kurs für Frauen in landwirtschaftlichen Betrieben startet

Mehr Gewinn und Lebensqualität - wer will das nicht? In der momentanen Situation in der Landwirtschaft trotzdem Oberwasser behalten? Und sich auch Zeit für die Familie und mich selbst nehmen? Wer die Anforderungen in der Landwirtschaft meistern will, braucht nicht nur exzellente fachliche, sondern vor allem auch hervorragende unternehmerische und persönliche Fähigkeiten. Wie diese unseren Erfolg bestimmen, wird vielfach unterschätzt.

Die bus-Trainings der Andreas Hermes Akademie (AHA) in Bonn gibt es bereits seit 1991. Sie stehen früher wie heute (damals als Bauern- und UnternehmerSchulung) für motivierte Menschen, die die Geschicke ihres landwirtschaftlichen Unternehmens aktiv in die Hand nehmen wollen. Gerade in schwierigen Zeiten, trennt sich – unternehmerisch gesehen – die Spreu vom Weizen, da Handlungsspielräume oftmals kleiner werden.

Die Landwirtschaftskammer führt in Zusammenarbeit mit der Andreas Hermes Akademie in Bonn in jeweils 2-tägigen Modulen UnternehmerInnen-Seminare durch. Im Bezirk Emsland/ Grafschaft-Bentheim arbeiten seit vielen Jahren mehrere Gruppen von landwirtschaftlichen Unternehmern und Unternehmerinnen in bus-Kursen zusammen und investieren so regelmäßig Zeit und Geld in die Weiterbildung. Vor allem die langjährige Teilnahme der Landwirte spricht hier für die Qualität dieser Kurse. 

Das Konzept der bus-Unternehmerseminare ist ganzheitlich ausgerichtet. In den 2-tägigen Modulen werden zusammen mit einem Trainer der Andreas Hermes Akademie Einzelthemen behandelt, die dann in der Abfolge der Module zu einem Gesamtkonzept zusammengeführt werden.

Kosten:   Durch die Pfeil-Förderung durch das Land Niedersachsen reduziert sich der Eigenanteil auf 470,00 Euro züglich Kosten für Verpflegung in Höhe von 28,00 Euro pro Tag (insgesamt 168,00 Euro)

Weitere Fragen und Infos unter 05941/9265-31 (Frau Waterloh-Temme)


Datum:
21.11.2017

Anmeldeschluss:
17.11.2017

Kosten:
Gebühren932,00 Euro
Verpflegung168,00 Euro
Gesamtgebühr1.100,00 Euro

PFEIL-Förderung wurde bewilligt

Die Gesamtgebühr beträgt 1.100,00€. Bei Vorliegen der Fördervoraussetzungen reduziert sich der Betrag um 462,00€. Der Eigenanteil beträgt dann 638,00€.
Sie melden sich zunächst unter Anerkennung der vollen Teilnahmegebühr an und erhalten bei Vorliegen der Fördervoraussetzungen eine Rechnung nur über den Eigenanteil.
Die Fördervoraussetzungen sind:

  • Tätigkeit in der Land-, Forstwirtschaft, im Gartenbau oder Lohnunternehmen
  • Erster Wohnsitz, der Betriebssitz oder Arbeitsplatz in Niedersachsen
  • Das Unternehmen/der Betrieb muss unter 250 Beschäftigte haben
  • Teilnahme an mind. 80 % der Bildungsmaßnahme (sofern kein ärztl. Attest vorgelegt werden kann)



Sie erhalten nach der Veranstaltung eine Rechnung

Freie Plätze:
5

Ort:
Jugendherberge Meppen
Helter Damm 1
49716 Meppen
Auf der Karte zeigen

Anmeldung:

Ansprechpartner/in:
Johanna Waterloh-Temme
Beraterin Sozioökonomie, Haushaltmanagement, Landfrauenverband

Bezirksstelle Emsland
Außenstelle Grafschaft Bentheim

Berliner Str. 8
49828 Neuenhaus

Telefon : 05941 9265-31
Zentrale : 05941 9265-0
Fax : 05941 9265-55
E-Mail :
V-Card : Herunterladen


Unser Qualitätsmanagement

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist als Träger nach AZAV zertifiziert, sowie das Landwirtschaftliche Bildungszentrum LBZ Echem zusätzlich nach DIN ISO 9001.