Webcode: 33001942

Alles was Recht ist - Grundlagen des landwirtschaftlichen und außerlandwirtschaftlichen Erbrechts

Ob man es nun wahrhaben will oder nicht – dem Tod kann keiner entkommen. Da gerade in der Landwirtschaft oft beträchtliche Vermögenswerte vorhanden sind, sollte man frühzeitig Regelungen für den Erbfall treffen. Wie erfahren Sie in unserem Tagesseminar.

Programm

16.02.2018

09.30 - 11.00 Uhr
Welche Besonderheiten hält das landwirtschaftliche Erbrecht im Vergleich zum BGB bereit?
Ralf Minits, LWK Niedersachsen
11.00 - 12.30 Uhr
Welche Vermögenswerte fallen unter das Höferecht und welche werden nach BGB vererbt?
Ralf Minits, LWK Niedersachsen
12.30 - 13.30 Uhr
Mittagspause
Ralf Minits, LWK Niedersachsen
13.30 - 14.15 Uhr
Welche Pflichtteilsansprüche erwachsen aus diesen unterschiedlichen Erbrechten?
Ralf Minits, LWK Niedersachsen
14.15 - 15.45 Uhr
Wie kann schon zu Lebzeiten eine Hofübergabe gestaltet werden?
Ralf Minits, LWK Niedersachsen

Datum:
16.02.2018

Anmeldeschluss:
10.11.2017

Gebühr:
95,00 Euro

Sie erhalten nach der Veranstaltung eine Rechnung

Freie Plätze:
20

Ort:
Versuchsstation für Schweinezucht und -haltung
Hermann-Ehlers-Straße 15
26160 Bad Zwischenahn-Wehnen
Auf der Karte zeigen

Anmeldung:

Ansprechpartner/in:
Ralf Minits
Berater Berufsbildung Landwirt/in

Bezirksstelle Oldenburg-Nord
Im Dreieck 12
26127 Oldenburg

Telefon : 0441 34010-132
Zentrale : 0441 34010-0
Fax : 0441 34010-170
E-Mail :
V-Card : Herunterladen


Unser Qualitätsmanagement

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist als Träger nach AZAV zertifiziert, sowie das Landwirtschaftliche Bildungszentrum LBZ Echem zusätzlich nach DIN ISO 9001.