Webcode: 33001966

Pflanzenschutz - Sachkunde-Fortbildung Gärtner

Pflanzenschutzmittel dürfen nur von Personen angewandt werden, die über einen Sachkundenachweis verfügen. Entweder erlangt man die Sachkunde durch eine gärtnerische Ausbildung oder durch einen gesonderten Kurs mit anschließender Prüfung. Sachkundige sind verpflichtet, innerhalb eines Zeitraums von drei Jahren eine anerkannte Fort- oder Weiterbildungsveranstaltung zu besuchen. Durch die Teilnahme erhalten Sie Ihre Sachkunde aktiv. Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung, die als Nachweis der Fortbildung dient und bei einer Kontrolle vorzulegen ist.

 

Das Seminar vermittelt folgende Inhalte:

  • Rechtsgrundlagen im Pflanzenschutz
    - Sachkundefortbildung, Sachkundenachweis
    - Informationsquellen zum Zulassungsstand
    - Auflagen und Anwendungsbestimmungen
  • Integrierter Pflanzenschutz
    - Schnecken
    - Springkraut, Bärenklau, Staudenknöterich
    - Kalifornischer Blütenthrips
  • Umgang mit Pflanzenschutzmitteln
    - Ansetzen, Applizieren und Entsorgen von Spritzbrühen
  • Minderwirkungen beim Pflanzenschutzmitteleinsatz

Programm

13.11.2018

09.00 - 13.00 Uhr
Pflanzenschutz - Sachkunde-Fortbildung Gärtner

Datum:
13.11.2018

Anmeldeschluss:
30.10.2018

Gebühr:
50,00 Euro

Sie erhalten nach der Veranstaltung eine Rechnung

Freie Plätze:
129

Ort:
Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau Bad Zwischenahn-Rostrup
Hogen Kamp 51
26160 Bad Zwischenahn-Rostrup
Auf der Karte zeigen

Anmeldung:

Ansprechpartner/in:
Erika Brunken
Leiterin Niedersächsische Gartenakademie

Geschäftsbereich Gartenbau
Hogen Kamp 51
26160 Bad Zwischenahn-Rostrup

Telefon : 04403 9796-32
Zentrale : 04403 9796-0
Mobil : 0152 5478 2084
Fax : 04403 9796-62
E-Mail :
V-Card : Herunterladen


Weitere Termine


Event Ort Datum
Pflanzenschutz - Sachkunde-Fortbildung Gärtner Bremervörde
15.11.2018
Pflanzenschutz - Sachkunde-Fortbildung Gärtner Hannover-Ahlem
27.11.2018

Unser Qualitätsmanagement

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist als Träger nach AZAV zertifiziert, sowie das Landwirtschaftliche Bildungszentrum LBZ Echem zusätzlich nach DIN ISO 9001.