Webcode: 33002814

Precision Farming - Ergebnisse aus 10 Jahren praktischer Erprobung

Precision Farming ist in aller Munde. Doch wie weit ist die Technik tatsächlich? Welche konkreten Vorteile liefern mir Ertragskarten und Co?

Diesen Fragen ist ein Team aus Praktikern und Beratern in Schleswig-Holstein nachgegangen. Im Rahmen des On-Farm-Research-Projektes Helmstorf (2008-2017) wurden intelligente Technik und neue Verfahren über 10 Jahre im Ackerbau auf ihre Wirtschaftlichkeit und bisher unbekannte Grenzen untersucht.

Erfahren Sie aus erster Hand, welche Potentiale aber auch Grenzen diese neuen Technologien für den praktischen Ackerbau mit sich bringen!  

Der Referent berichtet über praktischen Erfahrungen auf folgenden Gebieten:

  • Teilflächenspezifische Grunddüngung
  • Teilflächenspezifische Aussaat
  • Teilflächenspezifische Stickstoffdüngung (Pflanzensensoren Online/Yara bzw. Online plus Map Overlay/ISARIA-Fritzmeier-agrosat)
  • Ertragserfassung und -kartierung.
  • Umsetzung von Vorgabekarten auf dem Feld
  • Rasterzellengrößen und Interpolation
  • Ausblick

10 Jahre Precision Farming Erfahrungen aus der Praxis, verständlich erklärt!

Link zum Projekt: On-Farm-Research-Projekt Gut Helmstorf


Zusätzlich zur Seminargebühr fällt eine Tagungspauschale in Höhe von 10,50 Euro/pro Person für Getränke an. Sie bezahlen diese direkt vor Ort in der Gaststätte.

Im Anschluss an die Veranstaltung besteht die Möglichkeit, den Erfahrungsaustausch bei einem gemeinsamen Mittagessen fortzusetzen.

Die Veranstaltung hat leider bereits stattgefunden bzw. begonnen. Bitte wenden Sie sich für eine weitere, ähnliche oder Folgeveranstaltung an den/die Ansprechpartner/in.

 


Ansprechpartner/in:
Marianne Böhm
Beraterin Wirtschaftsberatung

Bezirksstelle Bremervörde
Außenstelle Stade

Hauptstr. 45
21684 Stade-Agathenburg

Telefon : 04141 5198-21
Zentrale : 04141 5198-0
Fax : 04141 5198-13
E-Mail :
V-Card : Herunterladen


Unser Qualitätsmanagement

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist als Träger nach AZAV zertifiziert, sowie das Landwirtschaftliche Bildungszentrum LBZ Echem zusätzlich nach DIN ISO 9001.