Webcode: 33003094

Wert- und Schadensermittlung im Produktionsgartenbau

Die fachgerechte Ermittlung von Schäden und Entschädigungshöhen im Produktionsgartenbau steht im Mittelpunkt des Tagesseminars. Schäden entstehen durch deliktisches Verhalten und Eingriffe der öffentlichen Hand. Kulturen werden zerstört oder beschädigt, z.B. durch Straßenbau, die Verlegung von Leitungen, Immissionen, Herbizidabdrift, fehlerhafte Jungpflanzen- oder Substratlieferungen, durch vorzeitige Pachtaufhebung und Entzug von Grundstücken.

Es gilt den Schaden zu dokumentieren, zu beweisen und die Erlös-/Kostenänderungen für den Betrieb zu ermitteln.

Dabei sind die Möglichkeiten und Grenzen von Rückstellproben, Fotos, Eingangs- und Ausgangskontrollen zu beachten.

Das Seminar vermittelt folgende Inhalte:

  • Rechtliche Grundlagen
  • Dokumentieren und Beweisen
  • Ermittlung von Erlös- und Kostenänderungen durch Schäden
  • Ermittlung der Schadenhöhe bei Dauerkulturen (Mutterpflanzen, Spargel, Obstbau)

Programm

23.05.2019

09.00 - 16.30 Uhr
Wert- und Schadensermittlung im Produktionsgartenbau
Angelika Tiedtke-Crede

Datum:
23.05.2019

Anmeldeschluss:
09.05.2019

Gebühr:
185,00 Euro

Sie erhalten nach der Veranstaltung eine Rechnung

Freie Plätze:
20

Ort:
Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau Bad Zwischenahn-Rostrup
Hogen Kamp 51
26160 Bad Zwischenahn-Rostrup
Auf der Karte zeigen

Anmeldung:

Ansprechpartner/in:
Erika Brunken
Leiterin Niedersächsische Gartenakademie

Geschäftsbereich Gartenbau
Hogen Kamp 51
26160 Bad Zwischenahn-Rostrup

Telefon : 04403 9796-32
Zentrale : 04403 9796-0
Mobil : 0152 5478 2084
Fax : 04403 9796-62
E-Mail :
V-Card : Herunterladen


Unser Qualitätsmanagement

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist als Träger nach AZAV zertifiziert, sowie das Landwirtschaftliche Bildungszentrum LBZ Echem zusätzlich nach DIN ISO 9001.