Webcode: 33003233

ecoCongress: Öko-Innovationen mit Biomasse

Erneut wies der Weltklimarat (IPCC) auf die drastischen Folgen einer globalen Erwärmung hin. Die weltweiten Aktivitäten zur Treibhausgasminderung müssen verstärkt und eine Umkehr in der Weltwirtschaft herbeigeführt werden. Umso größer ist der Handlungsbedarf, die globalen und nationalen Klimaschutzziele bis 2050 zu erreichen. Hierfür spielen nachhaltige und umweltfreundliche Produkte und Verfahren auf der Basis von Biomasse und Reststoffen eine zentrale Rolle. Sie bieten Chancen für Unternehmen und Gesellschaft.

Vor diesem Hintergrund fördert die internationale Netzwerkveranstaltung den Austausch von Kenntnissen zur Bioökonomie im Non Food-Sektor und diskutiert innovative Lösungsansätze. Vorgestellt werden aktuelle Erkenntnisse aus Forschung und Praxis sowie erfolgreiche Beispiele für eine effiziente stoffliche und energetische Nutzung von Biomasse und Reststoffen im Sinne einer Kreislaufwirtschaft. Unternehmen präsentieren neue Produktentwicklungen.

Die Veranstaltungsreihe findet im zweijährigen Turnus bereits zum sechsten Mal statt. Zum Kongress im März werden über 40 Referenten/innen aus zehn Nationen erwartet.
Das detaillierte Programm und die Anmeldung finden Sie unter www.3-n.info.

Anmeldeschluss ist der 15. März 2018.

 


Tagungskosten

  • Preis für beide Tage 180,- €  / Preis für einen Tag 120,- €
  • 3N-Mitglied* 130,- €
  • Studierende** 100,- €
  • Presse** 0,- €
  • Partner des EDR-Projekts Bioökonomie im Non-Food-Sektor* 0,- €

* pro Institution/Firma ist nur eine Person berechtigt, ermäßigt/kostenfrei teilzunehmen

** auf Verlangen ist ein ein Nachweis vorzuzeigen

Bitte beachten Sie, dass ein ermäßigter Beitrag ausschließlich für die Teilnahme an beiden Kongresstagen gewährt wird.

 

Konferenzdinner am Abend des 20. März

Am Abend des ersten Konferenztages organisieren wir ein Dinner. Hier haben Sie Gelegenheit, andere Teilnehmer/innen und Refereten/innen in entspannter Atmosphäre zu treffen. Kostenbeitrag 40,- €


Die Veranstaltung hat leider bereits stattgefunden bzw. begonnen. Bitte wenden Sie sich für eine weitere, ähnliche oder Folgeveranstaltung an den/die Ansprechpartner/in.

 


Ansprechpartner/in:




Unser Qualitätsmanagement

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist als Träger nach AZAV zertifiziert, sowie das Landwirtschaftliche Bildungszentrum LBZ Echem zusätzlich nach DIN ISO 9001.