Webcode: 33003603

Der Notfallordner - Hilfe für den Ernstfall auf dem Hof

Der Betriebsleiter bzw. die Betriebsleiterin fällt plötzlich und unvorhergesehen z.B. durch Krankheit, Unfall oder sogar Tod aus. Was nun? Damit der Betrieb reibungsarm fortgeführt werden kann, die Familie handlungsfähig bleibt und nicht völlig überfordert ist, empfiehlt es sich einen Notfallordner anzulegen. Hier werden alle wesentlichen betrieblichen Informationen und Abläufe abgelegt.

Der Ordner bietet auch eine gute Grundlage für die Einarbeitung von Betriebshelfern und Urlaubsvertretungen.

Im Seminar wird anhand eines Beispielbetriebes der Inhalt eines Notfallordners durchgesprochen. Die Teilnehmer können zwischen den Seminartagen den eigenen Ordner erstellen und füllen. Am nächsten Seminartag werden dann Fragen zum eigenen Ordner beantwortet.

Wertvolle Hinweise zum deutschen Betreuungsrecht (Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung, Patientenverfügung) runden die Veranstaltung ab.

Programm

07.11.2019

09.30 - 13.00 Uhr
Vorstellen des Notfallordners anhand eines Beispielbetriebes
Stefan Müller , LWK Niedersachsen

28.11.2019

09.30 - 13.00 Uhr
Fertigstellung des Notfallordners, Betreuungsrecht, Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht
Stefan Müller , LWK Niedersachsen


Datum:
Die Veranstaltung findet an 2 Tagen im Zeitraum 07.11.2019 bis 28.11.2019 statt, siehe Erläuterung links.

Anmeldeschluss:
01.11.2019

Gebühr:
90,00 Euro

Sie erhalten nach der Veranstaltung eine Rechnung

Ort:
Bezirksstelle Osnabrück
Am Schölerberg 7
49082 Osnabrück
Auf der Karte zeigen

Anmeldung:

Ansprechpartner/in:
Dipl.-Ing. agr.
Stefan Müller
Betriebswirtschaft, Förderung, Sozioökonomische Beratung

Bezirksstelle Osnabrück
Am Schölerberg 7
49082 Osnabrück

Telefon : 0541 56008-162
Zentrale : 0541 56008-0
Fax : 0541 56008-99162
E-Mail :
V-Card : Herunterladen


Unser Qualitätsmanagement

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist als Träger nach AZAV zertifiziert, sowie das Landwirtschaftliche Bildungszentrum LBZ Echem zusätzlich nach DIN ISO 9001.