Webcode: 33003706

Plastikfrei in der Direktvermarktung - geht das?

Lebensmittelverpackungen erfüllen unterschiedliche Aufgaben - weit über die Lager- und Transportfunktion hinaus. Für die erfolgreiche Direktvermarktung stellen diese ein wichtiges Kommunikations- und Imageinstrument dar. Auch hier wird der Trend "weg vom Plastik" die Zukunft mitbestimmen! 

Im Workshop/Seminar lernen Sie Material- und Forminnovationen kennen und setzen sich mit den unterschiedlichen Zielkonflikten der Verpackungsentscheidung auseinander. Sie erfahren, wie eine individuelle Nachhaltigkeitsstrategie Ihnen wirkungsvolle Entscheidungshilfe in Verpackungsfragen geben kann. Hierbei betrachten Sie die komplette Wertschöpfungskette von der Saat bis zur Entsorgung. Eine offene Frage/Antwort-Runde gibt Ihnen außerdem die Möglichkeit, Ihre individuellen Verpackungsfragen beantwortet zu bekommen.

Im Seminar geht es um aktuelle Verpackungstrends, die dem Umweltgedanken der Konsumenten entsprechen, und um nachhaltiges Agieren im Betrieb.

Programm

03.03.2020

09.30 - 10.30 Uhr
Nachhaltigkeit - von der Verpackung bis zur Entsorgung

10.30 - 11.45 Uhr
Plastikfrei in der Direktvermarktung - wo ist es sinnvoll, wo schwierig?
Sind Papier, Glas und kompostierbare Verpackungsmaterialien immer eine Alternative? Möglichkeiten und Grenzen. Innovationen in der Materialwelt
Die Verpackung als Informations- und Dialogquelle: Wie lässt sich das Kundenbewusstsein mittels Verpackung positiv beeinflussen?

11.45 - 12.15 Uhr
Nachhaltig Entsorgen
Wie werden die Verpackungen richtig entsorgt, damit die Wahl der Nachhaltigkeit nicht umsonst war?

12.15 - 13.00 Uhr
Welche Strategie ist für meinen Betrieb die Richtige?
- Der Betrieb setzt sich mit den eigenen Ansprüchen auseinander: Setzt man auf Nachhaltigkeits durch die Verwendung nachwachsender Rohstoffe für seine Verpackungen oder legt man mehr Wert auf den Nachhaltigkeitskreislauf bei der Entsorgung? Lassen sich beide Ansprüche in Einklang bringen?


Datum:
03.03.2020

Anmeldeschluss:
27.02.2020

Gebühr:
65,00 Euro

Sie erhalten nach der Veranstaltung eine Rechnung

Freie Plätze:
11

Ort:
Bezirksstelle Braunschweig
Helene-Künne-Allee 5
38122 Braunschweig
Auf der Karte zeigen

Anmeldung:

Ansprechpartner/in:
Dipl.oec.troph. (FH)
Sandra Raupers-Greune
Beraterin Garten, Hof- und Dorfgrün, Direktvermarktung, Landfrauenverband

Bezirksstelle Braunschweig
Helene-Künne-Allee 5
38122 Braunschweig

Telefon : 0531 28997-127
Zentrale : 0531 28997-0
Fax : 0531 28997-111
E-Mail :
V-Card : Herunterladen


Unser Qualitätsmanagement

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist als Träger nach AZAV zertifiziert, sowie das Landwirtschaftliche Bildungszentrum LBZ Echem zusätzlich nach DIN ISO 9001.