Webcode: 33003734

Mutterkuhhaltung für Einsteiger

Das Interesse an der Mutterhaltung nimmt zu, denn sie bietet nicht nur Haupterwerbsbetrieben eine Alternative zur Milcherzeugung. Auch Freizeit-Tierhalter und Nebenerwerbsbetriebe sehen hier eine Möglichkeit, in kleinerem Maßstab in die landwirtschaftliche Produktion einzusteigen und Einkünfte zu erzielen.    

Doch auch im Nebenerwerb oder Hobbie geht es nicht ohne Grundkenntnisse. Angefangen bei der Auswahl der Rasse über gute Haltungs- und Fütterungsbedingungen und der richtigen Tierbetreuung ist hier einiges zu beachten. Und auch der Gesetzgeber stellt Anforderungen die Tierhalter. 

In diesem Seminar werden Ihnen die Grundlagen der Fütterung, Gesunderhaltung und Wirtschaftlichkeit vermittelt. Außerdem wird besprochen, welche rechtlichen Anforderungen an die Haltung und die Dokumentation gestellt werden. Von Experten und in der Diskussion mit anderen Teilnehmern erhalten Sie wertvolle praktische Tipps, die Sie in Ihrer betrieblichen Routine nutzen können.  

Die Veranstaltung gliedert sich in zwei Teile: Am ersten Veranstaltungstag geht es in Diskussionen und Vorträgen um fachliche Inhalte. Am zweiten Veranstaltungstag findet eine Exkursion zu verschiedenen Praxisbetrieben statt, die erfolgreich in die Mutterkuhhaltung gestartet sind. Dieser zweite Exkursionstag kann kostenpflichtig hinzugebucht werden.

Die Veranstaltung hat leider bereits stattgefunden bzw. begonnen. Bitte wenden Sie sich für eine weitere, ähnliche oder Folgeveranstaltung an den/die Ansprechpartner/in.

 


Ansprechpartner/in:
B.Sc. agr.
Madlen Wolski
Beraterin Tierproduktion, Arbeitskreise, Förderung und Bildung

Bezirksstelle Oldenburg-Nord
Hermann-Ehlers-Str. 15
26160 Bad Zwischenahn-Wehnen

Telefon : 0441 34010-128
Zentrale : 0441 34010-0
Fax : 0441 34010-170
E-Mail :
V-Card : Herunterladen


Unser Qualitätsmanagement

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist als Träger nach AZAV zertifiziert, sowie das Landwirtschaftliche Bildungszentrum LBZ Echem zusätzlich nach DIN ISO 9001.