Webcode: 33004127

Fachtagung Schafe/Ziegen Parasitennachweis - selbst gemacht (Möglichkeiten und Grenzen)

Die Kotuntersuchung auf das Vorhandensein von Parasiteneiern ist in Betrieben, in denen kleine Wiederkäuer gehalten werden, ein wichtiger Baustein zum erfolgreichen Parasitenmanagement.

Dieses sollte üblicherweise in einem akkreditierten Labor durchgeführt werden. D.h. man sendet Kotproben zur Untersuchungsstelle und bekommt einige Tage später ein Ergebnis, welches als Grundlage zur Entwurmung dient oder den Erfolg bzw. Misserfolg einer stattgehabten Behandlung feststellt. Das kostet dann pro Probe je nach Labor zwischen 10,- und 20,- Euro.

Im Falle von regelmäßigen Sammelkotproben ist das eine erprobte und gute Möglichkeit, sich einen Überblick über die Parasitensituation der Herde zu verschaffen.

Im Falle von Einzeltierproblemen oder wenn es ganz schnell gehen muss, kann es unter Umständen von Vorteil sein, eine frisch entnommene Probe eines Einzeltieres (z.B. bei plötzlichem Durchfall, womöglich am Wochenende) direkt selber zu untersuchen um eine schnelle Orientierung zu erreichen.

Die dafür nötigen Voraussetzungen (Material, Methode zur Herstellung einer untersuchbaren Probe) und Kenntnisse (das Erkennen von Parasiteneiern unter dem Mikroskop) werden vorgestellt und geübt. Mitgebrachte Proben aus dem eigenen Betrieb können unter Anleitung untersucht werden. Ein Übungsmikroskop ist vorhanden.

Falls Sie selber ein Mikroskop besitzen, können Sie dieses ebenfalls mitbringen.

Weiterhin werden Grundlagen zur Parasitologie und Entwurmung dargestellt.

Die Veranstaltung findet statt in Zusammenarbeit mit dem Schafgesundheitsdienst.

 

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Teilnehmer begrenzt. Bei großer Nachfrage wird es weitere Kurse geben.

Die Veranstaltung hat leider bereits stattgefunden bzw. begonnen. Bitte wenden Sie sich für eine weitere, ähnliche oder Folgeveranstaltung an den/die Ansprechpartner/in.

 


Ansprechpartner/in:
Antje Hamann-Thölken
Tierärztin für Schaf-, Ziegen- und Schweinegesundheit

Geschäftsbereich Landwirtschaft
Freundallee 9 a
30173 Hannover

Telefon : 0441 801-641
Zentrale : 0441 801-0
Mobil : 0152 5478 2304
Fax : 0441 801-666
E-Mail :
V-Card : Herunterladen


Unser Qualitätsmanagement

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist als Träger nach AZAV zertifiziert, sowie das Landwirtschaftliche Bildungszentrum LBZ Echem zusätzlich nach DIN ISO 9001.