Webcode: 33004447

Wald und Wasserschutz - Waldbauliche Maßnahmen zur Steigerung der Menge und Qualität des Wassers für Trinkwasserversorgung, Biotopschutz, Land- und Forstwirtschaft im Klimawandel

Durch den Klimawandel stehen alle Formen der Bodennutzungen vor großen Herausforderungen. Landwirtschaft, Forstwirtschaft, Wasserwirtschaft sowie Natur- und Landschaftsschutz werden sich in nächster Zeit auf Veränderungen einstellen müssen, deren Art und Ausmaß noch bei weitem nicht bekannt sind. Eine wichtige Rolle dabei wird der Umgang mit der Ressource Wasser spielen.

Durch eine angepasste Baumartenwahl und Bewirtschaftung kann der Wald einen Beitrag leisten, die Sickerwassermenge und –qualität zu erhöhen. Hiervon können er selbst und andere grundwasserabhängige Nutzungsformen ebenso wie hydrologisch sensible Lebensräume profitieren.

Die Veranstaltung soll zu dieser Thematik erste Einblicke und Impulse vermitteln einschließlich wirtschaftlicher Aspekte, die mit derartigen Ökosystem-Leistungen verbunden sind.

Programm

14.05.2020

10.00 - 16.30 Uhr
Vortragstitel

Möglichkeiten und Erfordernisse einer Erhöhung der Grundwasserverfügbarkeit und Sicherung grundwasserabhängiger Biotope durch Waldumbau
Elisabeth Schulz, (LWK Niedersachsen)

Einfluss von (Wald-) Landnutzung und Klimawandel auf die Sickerwasserbildung in Niedersachsen
Dr. Henning Meesenburg, (Nordwestdeutsche Forstliche Versuchsanstalt)

Untersuchungen zu den Auswirkungen des Waldumbaus auf die Sickerwassermengen unter Nadel- und Mischwaldbeständen in Niedersachsen
Kilian Lösch, (LWK Niedersachsen)

Einfluss des Umbaus von Kiefer-Rein-beständen auf die Sickerwasserqualität
Dr. Karsten Mohr, (LWK Niedersachsen)

Methoden zur Ermittlung geeigneter Umbaustandorte im Hinblick auf das Grundwasserdargebot und den Abfluss von Gewässern
Michael Bruns, (CONSULAQUA Hildesheim)

Monetäre Bewertung forstwirtschaftlicher Leistungen im wasserschutzorientierten Waldumbau
Olaf Zander, (enercity)


Datum:
14.05.2020

Anmeldeschluss:
31.03.2020

Kosten:
Die Teilnahme ist kostenfrei

Freie Plätze:
186

Ort:
enercity AG
Glockseestraße 33
30169 Hannover
Auf der Karte zeigen

Anmeldung:

Ansprechpartner/in:
Dr. Karsten Mohr
Umweltschutz

Geschäftsbereich Landwirtschaft
Mars-la-Tour-Str. 13
26121 Oldenburg

Postfach 25 49
26015 Oldenburg

Telefon : 0441 801-783
Zentrale : 0441 801-0
Mobil : 0152 5478 2463
Fax : 0441 801-386
E-Mail :
V-Card : Herunterladen


Unser Qualitätsmanagement

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist als Träger nach AZAV zertifiziert, sowie das Landwirtschaftliche Bildungszentrum LBZ Echem zusätzlich nach DIN ISO 9001.