Webcode: 33005409

Anmeldung zur Praktische Prüfung Isoflurannarkose bei der Ferkelkastration

Die Ferkelkastration ist ab dem 01. Januar 2021 nur noch mit Betäubung erlaubt. Die Isofluranbetäubung darf außer von Tierärzten auch von sachkundigen Personen durchgeführt werden.

Hierfür hat der Gesetzgeber mit der „Verordnung zur Durchführung der Betäubung mit Isofluran bei der Ferkelkastration durch sachkundige Personen (Ferkelbetäubungssachkundeverordnung - FerkBetSachkV)“ die Grundlage geschaffen. Demnach ist nach erfolgreichem Abschluss der theoretischen Schulung und Prüfung eine praktische Unterweisung zu absolvieren (z.B. mit dem bestandsbetreuendem Tierarzt im eigenen Betrieb) und zu bescheinigen (durch den bestandsbetreuenden Tierarzt). Sobald Sie mit den entsprechenden Bescheinigungen belegen können, dass Sie sowohl den Theoriekurs als auch die praktische Unterweisung erfolgreich absolviert haben, können Sie sich hier für die nach FerkBetSachkV vorgeschriebene praktische Prüfung (in der Regel auf dem eigenen Betrieb) durch den Schweinegesundheitsdienst der LWK Niedersachsen anmelden.

Bitte teilen Sie uns bei der Anmeldung im Feld "Bemerkungen" direkt mit, an welchem Termin / welchen Terminen Sie geprüft werden können.

Ferner bitten wir Sie, bei der Anmeldung zur geplanten praktischen Prüfung ebenfalls im Feld "Bemerkungen" die nachfolgenden Daten anzugeben:

  1. Persönliche Angaben:

Frau/Herr:                     _______________________________________________________

Straße, Hausnr.:           _______________________________________________________

Wohnort:                       _______________________________________________________

Geburtsort und Geburtsdatum: ________________________________________________
 

  1. Datum des ersten Tages der theoretischen Schulung und Ort.
     
  2. Angabe auf welchem Betrieb (Adresse) die praktische bzw. praktischen Prüfungen erfolgen sollen.

 

Mit Ihrer Anmeldung sind Sie registriert und der Schweinegesundheitsdienst der LWK Niedersachsen wird Sie anschließend kontaktieren, um den konkreten Prüfungstermin und den Ablauf mit Ihnen abzustimmen. 

Zum Zeitpunkt der praktischen Prüfung müssen Sie nachweisen können:

- Personalausweis

- Prüfungsbescheinigung über die erfolgreiche Teilnahme des Sachkundelehrgangs Ferkelkastration mittels Inhalationsnarkose (Isofluran-Schulung)

- Nachweis über die Teilnahme an einer Praxisphase zur Übung der praktischen Durchführung der Betäubung von Ferkeln zum Zweck der Kastration unter ständiger Aufsicht und Anleitung eines Tierarztes oder einer Tierärztin

 

Die Kosten für die praktische Prüfung betragen 224,32 € brutto einschließlich Prüfungsbescheinigung.


Datum:
31.12.2021

Anmeldeschluss:
31.12.2021

Gebühr:
224,32 Euro

Sie erhalten nach der Veranstaltung eine Rechnung

Ort:

Anmeldung:

Ansprechpartner/in:
Jakob Aundrup
Tierarzt für Schweinegesundheit

Geschäftsbereich Landwirtschaft
Freundallee 9 a
30173 Hannover

Postfach 91 06 02
30426 Hannover

Telefon : 0441 34010-203
Zentrale : 0441 34010-0
Mobil : 0174 6829 334
Fax : 0441 801-666
E-Mail :
V-Card : Herunterladen


Unser Qualitätsmanagement

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist als Träger nach AZAV zertifiziert, sowie das Landwirtschaftliche Bildungszentrum LBZ Echem zusätzlich nach DIN ISO 9001.