Webcode: 33005435

Webseminar:

1. Grünlandtag DIGITAL: Klimawandel im Fokus von Futterbaubetrieben

Der 1. Grünlandtag DIGITAL (69. Grünlandtag) findet 2021 als eintägiges Webseminar mit dem Schwerpunkt "Klimawandel und Futtererzeugung" von 9:30 bis 12:30 Uhr statt.

Die Auswirkungen des Klimawandels hat Rinder haltende Betriebe in Niedersachsen besonders stark getroffen. Neben erheblichen Ertragseinbußen kamen Schäden durch Mäuse und Tipula hinzu.

Es ist davon auszugehen, dass Witterungsextreme in irgendeiner Form zunehmen. Daher wird es umso dringlicher, sich dem Thema Klimaschutz immer mehr auch in der landwirtschaftlichen Produktion zu stellen. Welche Stellschrauben zu bewegen sind, werden insbesondere zwei Vorträge von Professor Flessa und Herrn Lasar aus unterschiedlichem Blickwinkel beleuchten. Darüber hinaus gilt es, die Grundfutterproduktion zu sichern. Dieser Thematik widmet sich ein dritter Vortrag in diesem Reigen. Herr Resch, ein erfahrener Wissenschaftler aus Österreich, stellt mögliche Anpassungsstrategien im Futterbau und bei der Futterkonservierung dar, die vor dem Hintergrund von Trockenheit und Hitzestress zu treffen sind.

 

Vortrag 1: Herausforderungen der Landwirtschaft im Kontext des Klimaschutzes   

Prof. Dr. Heinz Flessa, Thünen Institut für Agrarklimaschutz, Braunschweig

Vortrag 2: Klimawandel und Anpassungsstrategien für den Futterbau und die Futterkonservierung                                      

Dr. Reinhard Resch; HBLFA Raumberg-Gumpenstein; Österreich

Vortrag 3: Stellschrauben zur Reduktion von Treibhausgasen im Futterbaubetrieb

Ansgar Lasar, LWK Niedersachsen                         

Die Veranstaltung hat leider bereits stattgefunden bzw. begonnen. Bitte wenden Sie sich für eine weitere, ähnliche oder Folgeveranstaltung an den/die Ansprechpartner/in.

 


Ansprechpartner/in:
Dr. Christine Kalzendorf
Beraterin Grünland, mehrj. Ackerfutterbau und Futterkonservierung

Geschäftsbereich Landwirtschaft
Mars-la-Tour-Str. 13
26121 Oldenburg

Postfach 25 49
26015 Oldenburg

Telefon : 0441 801-428
Zentrale : 0441 801-0
Mobil : 0152 5478 2428
Fax : 0441 801-432
E-Mail :
V-Card : Herunterladen


Unser Qualitätsmanagement

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist als Träger nach AZAV zertifiziert, sowie das Landwirtschaftliche Bildungszentrum LBZ Echem zusätzlich nach DIN ISO 9001.