Webcode: 33005519

Rosenpflege - Düngung, Arten, Sorten, Schnittpraxis

„Rosen sind empfindlich, der Schnitt ist kompliziert und zeitaufwändig! Rosen brauchen Schutz vor Blattläusen, Mehltau, Sternrußtau und was noch alles!“ Diese pauschalisierten Vorurteile kann eigentlich jeder, der sich mit der Materie „Rose“ offenen Auges beschäftigt, entkräften. Rosen sind knallharte Mädels die, werden sie richtig verwendet, eine sehr hohe Attraktivität und ökologischen Nutzen haben. Zudem erfordert eine sinnvoll gestaltete Pflanzung nur mäßigen Pflegeaufwand. „Pflegeleicht“ ist eine Langzeitbetrachtung. Und auf Dauer können Rosen Gewinnerinnen sein. Welche Wuchstypen (Klassen), welche Sorten eignen sich für welche Verwendung? Welche geeigneten Staudenkombinationen gibt es? Was ist bei einer Kombination mit Stauden zu beachten? Wie wird eine Rosenpflanzung im öffentlichen Grün, wie im Hausgarten professionell gepflegt? Wie kann ich durch eine geschickte Sortenwahl die Blütezeit verlängern?

Das Seminar soll Ihnen Sicherheit im Umgang mit Rosen, ihrer Pflanzungen, einer zeitgerechten, ökologisch orientierten Verwendung und „giftfreien“ Pflege geben, Es soll Sie motivieren, Ihre schon vorhandenen Rosenkenntnisse aufzufrischen, zu entstauben und sich auf eine überlegte Rosenverwendung einzulassen.

Das Seminar vermittelt folgende Inhalte:

  • Ausgewählte Sortenvorstellung incl. Verwendung im Hausgarten und öffentlichen Bereich
  • Fachgerechte Anlage & Pflanzung von Rosenanlagen sowie Rosen-/Staudenanlagen
  • Differenzierte Pflegestrategien für Rosenanlagen und Mischpflanzungen
  • Fachkompetenz im Schnitt sowohl im Hausgarten als auch im öffentlichen Bereich

Programm

17.03.2021

10.00 - 17.00 Uhr
Rosenpflege - Düngung, Arten, Sorten, Schnittpraxis
Heiko Hübscher

18.03.2021

10.00 - 17.00 Uhr
Rosenpflege - Düngung, Arten, Sorten, Schnittpraxis
Heiko Hübscher


Datum:
17.03.2021 - 18.03.2021

Anmeldeschluss:
05.03.2021

Kosten:
Gebühren 240,00 Euro
Verpflegung 50,00 Euro
Gesamtgebühr 290,00 Euro

Der Betrag wird bar vor Ort erhoben

Freie Plätze:
10

Ort:
Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau
Hogen Kamp 51
26160 Bad Zwischenahn-Rostrup
Auf der Karte zeigen

Anmeldung:

Unser Qualitätsmanagement

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist als Träger nach AZAV zertifiziert, sowie das Landwirtschaftliche Bildungszentrum LBZ Echem zusätzlich nach DIN ISO 9001.