Webcode: 33006003

Webseminar:

Zweinutzungshühner - Eine echte Alternative?

Im Januar wurde der vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft vorgelegte Gesetzesentwurf zur Änderung des Tierschutzgesetzes vom Bundeskabinett verabschiedet. Laut diesem soll das Töten männlicher Eintagsküken ab dem 01.Januar 2022 verboten werden. Doch welche Alternativen gibt es? Mögliche Alternativen sind die Geschlechtsbestimmung im Ei, die Aufzucht von Bruderhähnen oder die Haltung von Zweinutzungshühnern.

Dieses Seminar widmet sich dem Zweinutzungshuhn. Bei diesem Tieren wachsen die weiblichen Küken zu Legehennen heran und die männlichen Küken können für die Mast verwendet werden. Doch wo liegen die Vor- und Nachteile dieser Tiere, was ist zu beachten und was für Herkünfte gibt es eigentlich? Diese Fragen wird Herr Prof. Dr. Hörning von der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde beleuchten. 

Außerdem wird uns Christine Bremer einen Einblick in ihren geflügelhaltenden Betrieb geben. Sie hält Zweinutzungshühner und wird von ihren praktischen Erfahrungen berichten.

 

Auf Nachfrage kann gerne eine Teilnehmerbescheinigung ausgestellt werden. 

Aufgrund einer Förderung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft im Rahmen des Projektes Netzwerk Fokus Tierwohl entfallen die für dieses Webseminar üblichen Kosten in Höhe von 35 €. Das Webseminar ist somit für Sie kostenfrei.

Die Veranstaltung hat leider bereits stattgefunden bzw. begonnen. Bitte wenden Sie sich für eine weitere, ähnliche oder Folgeveranstaltung an den/die Ansprechpartner/in.

 


Ansprechpartner/in:
Dipl.-Ing.
Regine Revermann
Projekt Netzwerk Fokus Tierwohl

Geschäftsbereich Landwirtschaft
Mars-la-Tour-Str. 6
26121 Oldenburg

Postfach 25 49
26015 Oldenburg

Telefon : 0441 801-471
Zentrale : 0441 801-0
Mobil : 0160 8921 419
Fax : 0441 801-634
E-Mail :
V-Card : Herunterladen


Unser Qualitätsmanagement

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist als Träger nach AZAV zertifiziert, sowie das Landwirtschaftliche Bildungszentrum LBZ Echem zusätzlich nach DIN ISO 9001.