Webcode: 33006320

Online-Veranstaltung:

Unbemerkter Schmerz bei Legehennen - Ursachen und Auswirkungen von Brustbeinveränderungen

Webseminar

Verletzungen des Brustbeins bei Legehennen sind ein weit verbreitetes Phänomen. Oft haben mehr als die Hälfte der Legehennen einer Herde Deformationen oder sogar Brüche am Brustbein, wodurch ihr Wohlergehen stark beeinträchtig werden kann. Von außen wirken die Tiere jedoch oft unauffällig, sodass es für Betriebsleiter schwierig ist Auffälligkeiten und Probleme zu erkennen. Außerdem kann durch Brustbeinveränderungen auch die Mobilität der Legehennen eingeschränkt werden, wodurch sie mehr Zeit für das Erreichen der Futterstellen benötigen.

Doch wieso leiden so viele Tiere unter einem veränderten Brustbein? Was sind überhaupt Brustbeinveränderungen und wie kann ich in meinem Bestand gegen Deforamtionen oder Brüche vorbeugen?

Diese Fragen werden Dr. Stefanie Petow (FLI) und Dr. Lisa Jung (Uni Kassel) versuchen für Sie zu beantworten.

 

Programm:

  1. Begrüßung

            Regine Revermann, LWK Niedersachsen

  1. Brustbeinschäden bei Legehennen – ein multifaktorielles Problem

            Dr. Stefanie Petow (FLI)

  1. Brustbeinschäden bei Legehennen – Erhebung, Zahlen, Maßnahmen in der Praxis

            Dr. Lisa Jung (Universität Kassel)

 

Auf  Nachfrage kann gerne eine Teilnehmerbescheinigung ausgestellt werden. 

Aufgrund einer Förderung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft im Rahmen des Projektes Netzwerk Fokus Tierwohl entfallen die für dieses Webseminar üblichen Kosten in Höhe von 35 €. Das Webseminar ist somit für Sie kostenfrei.

Die Veranstaltung hat leider bereits stattgefunden bzw. begonnen. Bitte wenden Sie sich für eine weitere, ähnliche oder Folgeveranstaltung an den/die Ansprechpartner/in.

 


Ansprechpartner/in:
Dipl.-Ing.
Regine Revermann
Projekt Netzwerk Fokus Tierwohl

Geschäftsbereich Landwirtschaft
Mars-la-Tour-Str. 6
26121 Oldenburg

Postfach 25 49
26015 Oldenburg

Telefon : 0441 801-471
Zentrale : 0441 801-0
Mobil : 0160 8921 419
Fax : 0441 801-634
E-Mail :
V-Card : Herunterladen


Unser Qualitätsmanagement

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist als Träger nach AZAV zertifiziert, sowie das Landwirtschaftliche Bildungszentrum LBZ Echem zusätzlich nach DIN ISO 9001.