Webcode: 01039362

Hervorragende Berufschancen für Profis der Milchverarbeitung

66. Molkereimeisterkurs des Milchwirtschaftlichen Bildungszentrums der LUFA Nord-West endet mit Prüfungsmarathon – Extra-Auszeichnungen für Lehrgangsbeste – Nächster Lehrgang beginnt am 23. August

Oldenburg – Sie gehören zur nächsten Generation erstklassig ausgebildeter Fachkräfte für die Milchverarbeitung und haben vielversprechende Karrieremöglichkeiten: Zwölf Teilnehmer*innen des 66. Molkereimeisterkurses haben sich im Milchwirtschaftlichen Bildungszentrum des zur Landwirtschaftskammer Niedersachen gehörenden Laboranalytik-Unternehmens LUFA Nord-West in Oldenburg während eines mehrtägigen Prüfungsmarathons den anspruchsvollen Fragen der Prüfungskommission gestellt. Dann kam für fast alle der erlösende Umschlag mit dem Ergebnis: Sie haben bestanden!
 
„Diese Investition in die berufliche Zukunft ist ein wichtiger Baustein für einen interessanten und selbst gestalteten Berufsweg und wird sich auf jeden Fall amortisieren“, betonte Dr. Helmut Steinkamp, bei der LUFA Nord-West Leiter des Instituts für Lebensmittelqualität, zu dem das Milchwirtschaftliche Bildungszentrum gehört. 
 
„Exzellente Fachkenntnisse, gekoppelt mit praktischer Erfahrung, überdurchschnittliches Engagement und Flexibilität öffnen die Tür der Chancen, hinter der sich gerade in Zeiten intensiver Veränderungen ein solides Karrierepotenzial verbirgt“, hob der Institutsleiter hervor. Die Milchwirtschaft brauche gerade jetzt Molkereimeisterinnen und Molkereimeister, die wie keine andere Berufsgruppe Theorie und Praxis verbinde.
 
Die neuen Molkereimeisterinnen und Molkereimeister gehen nicht nur mit dem Meistertitel, sondern mit einem großen Zuwachs an Fachwissen, das eine neue Qualität der Arbeit ermöglicht, in ihre berufliche Zukunft. Hierfür engagierten sich im Meisterkurs des Milchwirtschaftlichen Bildungszentrums 19 Dozenten in den Bereichen Produktions- und Verfahrenstechnik, Betriebs- und Unternehmensführung sowie Berufsausbildung und Mitarbeiterführung.
 
Offizielle Gratulanten, Familie und Freunde durften aufgrund der Vorschriften zur Eindämmung der Corona-Pandemie in diesem Jahr nicht vor Ort sein. Gleichwohl ließ der Fachverband der Milchwirtschaftler in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt e.V. folgenden Lehrgangsbesten Geschenke und Gutscheine zukommen:
•    Lisa Marie Börm (Rohmilchkäserei Backensholz, Oster-Ohrstedt)
•    Lena Herkenhoff (OVOBEST Eiprodukte, Neuenkirchen-Vörden)
•    Eick Wetter (Deutsches Milchkontor/DMK, Zeven).
 
Eine Auszeichnung für die beste Meisterarbeit erhielt Eick Wetter (DMK, Zeven) von der Vereinigung ehemaliger Schüler*innen der Milchwirtschaftlichen Lehr- und Untersuchungsanstalt (MLUA), einer Vorgänger-Einrichtung des Instituts für Lebensmittelqualität.
 
Die weiteren erfolgreichen Absolvent*innen des 66. Molkereimeisterkurses sind:
•    Thore Dau (Rohmilchkäserei Backensholz, Oster-Ohrstedt)
•    Alexander Klein (DMK, Erfurt)
•    Willi Krüger (Uelzena eG, Uelzen)
•    Hanna Kummer (DMK, Altentreptow)
•    Waldemar Neufeld (Frischli Milchwerke GmbH, Rehburg-Loccum)
•    Matthias Riedel (DMK, Georgsmarienhütte)
•    Niklas Schlüter (DMK, Georgsmarienhütte).
 
Die Berufsaussichten für Molkereimeister*innen sind hervorragend: Nahezu alle Lehrgangsabsolvent*innen, die aus den Bundesländern Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein, Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen kamen, haben bereits eine Anstellung sicher.
 
Molkereimeister*innen organisieren und koordinieren Arbeitsabläufe bei der Milchbe- und -verarbeitung sowie bei der Herstellung von Milchprodukten. Sie überwachen und optimieren Produktionsprozesse, legen Rezepturen fest, leiten Fachkräfte an und sind für die betriebliche Ausbildung verantwortlich. Um die Produktqualität sicherzustellen, prüfen sie neben den Milchprodukten auch die Roh- und Hilfsstoffe.
 
Das Milchwirtschaftliche Bildungszentrum in Oldenburg genießt als Aus- und Fortbildungsstätte bundesweit einen sehr guten Ruf. Es bietet zwei Formen des Lehrganges zur Molkereimeisterin beziehungsweise zum Molkereimeister an: die klassische achtmonatige und die berufsbegleitende, in drei Blöcke gegliederte dreijährige Variante. 
 
Der nächste Molkereimeisterlehrgang beginnt am 23. August 2021. Weitere Informationen dazu gibt es beim Milchwirtschaftlichen Bildungszentrum, Ammerländer Heerstraße 115-117, 26129 Oldenburg, Telefon: 0441 97352-0, Fax: 0441 97352-141, E-Mail: astrid.bachstein@lufa-nord-west.de.
 
Ausführlicher Bildtext:
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 66. Molkereimeisterkurses während der Bekanntgabe der Prüfungsergebnisse (1. bis 4. Reihe, von links nach rechts):
1. Reihe: Waldemar Neufeld und Matthias Riedel;
2. Reihe: Lisa Marie Börm, Hanna Kummer und Niklas Schlüter;
3. Reihe: Thore Dau, Willi Krüger und Eick Wetter;
4. Reihe: Lena Herkenhoff und Alexander Klein. Foto: Bachstein/LUFA Nord-West 

 


Nutzungserlaubnis für Pressemitteilungen


 


Kontakt:
Wolfgang Ehrecke
Pressesprecher
Telefon: 0441 801-200
Telefax: 0441 801-174
E-Mail:


Stand: 25.06.2021