Webcode: KA3021002000009

Reduzierung von Schwanzbeißen beim Schwein


Ihre Situation

In Ihrem Bestand tritt häufiger Schwanzbeißen in Mast- und Ferkelbeständen auf. 

Unser Angebot

Mit betriebsspezifischen Maßnahmen bieten wir Ihnen Lösungsansätze zur Vermeidung von Schwanzbeißen in Ihrem Schweinebestand.

  • Einzelbetriebliche Beratung, z.B. zu Fütterung, Stallklima, Beschäftigungsmaterial, Tiergesundheit, Tränkewasser, Haltungsmaßnahmen, Aggressivitätsverhalten
  • Gemeinsame Erarbeitung eines „Notfallplans“ im Falle von akutem Schwanzbeißen
  • SchwIP- Analyse (Schwanzbeiß-Interventionsprogramm)

Ihr Nutzen

  • Sie erhalten Empfehlungen und einen Maßnahmenplan um Schwanzbeißen in Ihrem Schweinebestand zu vermeiden
  • Nachweis für das niedersächsische Ringelschwanzprogramm
  • Hilfestellung bei der Dokumentation der durchgeführten Maßnahmen
  • Sie erhalten Anreize zur Verbesserung des Tierwohl
  • Verbesserung hinsichtlich des Tierschutzes und der Tiergesundheit

Kosten

76 € je Beratungsstunde zzgl. Fahrtkosten und MwSt..
Ggf. werden die Kosten unter Berücksichtigung der Umstände des einzelnen Falles gemäß der jeweils gültigen Gebührenordnung für Tierärzte (GOT) nach Zeitaufwand abgerechnet.

Kontakt


Niedersachsenweit

Dr. med. vet. Friedrich Delbeck
Leiter Sachgebiet Tiergesundheitsdienste
Telefon: 0441 34010-202
E-Mail:

Bezirksstelle Bremervörde

Hanke Bokelmann
Berater Tierhaltung, Unternehmensberatung, Schweineberater, Schweineberatung, Schweinefütterung
Telefon: 04761 9942-123
E-Mail:

Bezirksstelle Osnabrück

Gerd Hermeling
Berater Fütterung, Tierhaltung, Tierwohl, Fachberatung zur Schweinehaltung, Coach in der Landwirtschaft
Telefon: 05439 9407-33
E-Mail: