Webcode: 01035096

Erntesaison für Ackergras beginnt

Die seit Mitte April vorherrschende Wetterlage bietet ideale Bedingungen für die Grasernte und sollte für die Feldgrasbestände genutzt werden. Nach den kalten Tagen der letzten Woche schreitet die Ertrags- und Reifeentwicklung nun voran.

Die Ostertage können aber beruhigt abgewartet werden.

 

Ergebnisse zum Ackergras

Eine Entwicklung der Ackergrasbestände war bei den sehr kühlen Tagen und Nächten der vergangenen (15. KW) Woche kaum gegeben, die Rohfaserwerte stagnierten unter diesen Bedingungen. Dennoch konnte in den Klimaregionen ein deutlicher Ertragszuwachs festgestellt werden, wodurch die Rohproteingehalte in der Pflanze absinken. Mit Blick auf die aktuell sehr günstige Wetterlage für ein rasches Welken und ein Silieren ohne Sickersaftbildung wären einzelne Bestände in der Region westliches Niedersachsen mit knapp unter 20% Rohfaser i.TM und Erträgen von etwa 40 dt TM/ha für den Grassilageschnitt bis Ostern geeignet. Für die allermeisten Ackergrasbestände ist jedoch ein Abwarten bis nach Ostern anzuraten, da sich die Wetterlage in den nächsten 10 Tagen kaum ändern wird.


Kontakt:
Gerd Lange
Berater Grünland und Naturschutzprogramme
Telefon: 04271 945-224
Telefax: 04271 945-222
E-Mail:
Meike Backes
Leiterin Fachbereich Grünland und Futterbau
Telefon: 0511 3665-4453
Telefax: 0511 3665 4508
E-Mail:


Stand: 18.04.2019



PDF: 31890 - 234.873046875 KB   Ackergras 3. Mitteilung 2019   - 235 KB