Webcode: 01038789

Grünland – Pflege und Düngung sollten im März erfolgen!

Die Narzissen blühen bereits und auch die ersten Tulpenblätter stecken ihr Revier schon ab. Und es ist wahr: die Vegetation beginnt auch an den allermeisten Grünlandstandorten in Niedersachsen. Nachtfröste und trübe Tage können das Wachstum der Gräser nur vorübergehend abbremsen. Mildere Temperaturen und die mit der Tageslänge unvermeidlich zunehmende Sonneneinstrahlung (Tageslänge) werden im Verlauf der nächsten Wochen deutlich sichtbar das Wachstum beschleunigen. Der Vegetationsbeginn in den Regionen Westliches Niedersachsen, Küste und Hannover-Braunschweig wurde bereits mit Erreichen der 200°C Temperatursumme am Samstag, 19. März erreicht, im Weser-Leine-Bergland und Nördliches Niedersachsen ist dies aktuell (23./24. März) der Fall.

Das nordöstliche Niedersachsen mit seinem kontinental geprägten Klima und einigen besonders kalten `Ecken` wird bei weiterhin mäßigen mittleren Tagestemperaturen um 7°C den allgemeinen Vegetationsbeginn schließlich in der letzten Märzwoche erreichen.

Wie sehr sich die Einzelstandorte unterscheiden, zeigt Tabelle 2. Als kaltes `Loch´ gilt seit jeher die DWD-Station in Faßberg bei Munster (Südheide). Der Standort wird die 200 °C nach aktueller Prognose in den letzten Märztagen (31.03.) erreichen. Der wärmste Ort war bislang immer Lingen im Emsland gewesen. Die lokale Wetterstation wurde im letzten Jahr aufgrund besonderer lokaler Gegebenheiten verlegt, so dass in diesem Frühjahr am 15. März die Stationen Bückeburg im Schaumburger Land und Osnabrück das Rennen um den frühesten Vegetationsbeginn machten.

Das Wachstum der Gräser kann durch rechtzeitige Pflegemaßnahmen sowie die Düngung, insbesondere mit Stickstoff, deutlich angeregt werden. Noch ausstehende Pflege- und Düngungsmaßnahmen sollten zeitnah noch im März erfolgen!


Kontakt:
Gerd Lange
Berater Grünland und Naturschutzprogramme
Telefon: 04271 945-224
Telefax: 04271 945-222
E-Mail:
Meike Backes
Leiterin Fachbereich Grünland und Futterbau
Telefon: 0511 3665-4453
Telefax: 0511 3665-4508
E-Mail:


Stand: 22.03.2021



PDF: 35709 - 398.041015625 KB   Tempsum 22-03-2021   - 398 KB