Webcode: 01036724

Landwirtschaftskammer unterstützt Befragung der Universität Göttingen

Niedersachsen ist bekanntermaßen das Schweineland Nr. 1.  Mittlerweile wird jedes 3. Schwein in Deutschland in Niedersachsen gemästet. Demzufolge hat die Landwirtschaftskammer Niedersachsen auch ein großes Interesse an der zukünftigen Weiterentwicklung der Schweinezucht und Schweinehaltung in Deutschland. Deshalb befürworten wir auch ein Befragungsprojekt von Frau Carolin Winkel, die sich mit der Zukunft der Schweinehaltung in Deutschland auseinandersetzt. Ihre Arbeit ist wichtig. Deshalb möchten wir die dringende Bitte ausssprechen, die Befragung zur Zukunft der Schweinehaltung in Deutschland zu unterstützen. Nachfolgend das Anschreiben von Frau Winkel und ihre dazugehörigen Kontaktdaten.

Sehr geehrte Schweinehalterinnen und Schweinehalter,

in Zusammenarbeit der Georg-August-Universität Göttingen und der ISN (Interessengemeinschaft der Schweinehalter Deutschlands e.V.) wurde im Rahmen meines Promotionsprojektes „Virtueller Stall der Zukunft“ eine Befragung entwickelt.

Das Thema der Befragung lautet: Zukünftige Haltungssysteme für Schweine: Herausforderungen, Probleme und Planungssicherheit.

Auf Basis der Ergebnisse werden politische Handlungsempfehlungen für die zukünftige Schweinehaltung abgeleitet. Diese Handlungsempfehlungen sollen für Sie als Tierhalter positive Auswirkungen haben.

Hier kommen Sie direkt zur Befragung:

Die Zukunft der Schweinehaltung in Deutschland

Über Ihre Teilnahme freue ich mich sehr!

Gerne dürfen Sie den Link auch an Ihre Berufskollegen weiterleiten, damit die Zahl der Rückmeldungen möglichst groß wird.

Herzliche Grüße

Carolin Winkel

Carolin Winkel, M. Sc.

Georg-August-Universität Göttingen
Department für Agrarökonomie und Rurale Entwicklung
Lehrstuhl "Betriebswirtschaftslehre des Agribusiness"
Platz der Göttinger Sieben 5
37073 Göttingen
Raum : 11.143

Tel.: +49 (0) 551 / 39-4430
E-Mail: carolin.winkel@agr.uni-goettingen.de


Kontakt:
Dr. Ludwig Diekmann
Leiter Fachbereich Tierzucht, Tierhaltung, Versuchswesen Tier, Tiergesundheitsdienste
Telefon: 0441 801-635
Telefax: 0441 801-634
E-Mail:


Stand: 21.04.2020