Webcode: 01034902

Sauenfutter von Juli bis September 2018 überprüft

Die LWK Niedersachsen teilt mit, dass der Verein Futtermitteltest acht Sauenfutter im dritten Quartal 2018 überprüft hat.

Im Test waren fünf Alleinfutter für tragende, zwei für laktierende Sauen und ein Alleinfutter für Jungsauen. Die Futter für die tragenden Sauen wiesen deklarierte Energiegehalte von 11,8 bis 12,2 MJ ME/kg auf, die Rohproteingehalte waren mit 12,0 bis 15,0 % und die Lysingehalte mit 0,60 bis 0,70 % angegeben. Die Laktationsfutter waren mit 13,0 MJ ME/kg, 16,2 und 17,0 % Rohprotein sowie 1,00 und 1,05 % Lysin deklariert. Für das Jungsauenfutter waren 12,4 MJ ME/kg, 16,0 % Rohprotein und 0,85 % Lysin angegeben.

Bei der Prüfung der Inhaltsstoffe und Einhaltung der Deklaration wurden keine Abweichungen festgestellt. Bei der Bewertung nach Einsatzzweck wurde ein Futter für tragende Sauen wegen eines Untergehaltes an Rohfaser in Gruppe 2 eingestuft. Zudem war der Energiegehalt überschritten. Das Futter war mit weniger als 7 % Rohfaser konzipiert, ohne jedoch einen Hinweis auf die notwendige Faserergänzung zu geben. Da die Regelung (mind. 7 % Rohfaser im Futter) den Tierhalter betrifft, sollte er bei Futter mit niedrigeren Rohfasergehalten eine entsprechende Ergänzung vornehmen. Ein Hinweis des Herstellers wäre hilfreich und wird daher verlangt. Drei Futter enthielten die Komponentenangabe in Prozent. Ein Futter war für den Einsatz in Betrieben mit Produktion nach Ökostandard vorgesehen. Das für Jungsauen vorgesehene Futter enthielt weder im Namen, der Bezeichnung noch im Fütterungshinweis eine Information zum Einsatzzweck, lediglich den Hinweis „Einsatz nach betriebsindividueller Fütterungsempfehlung“. Im Hinblick auf einen zielgerichteten Einsatz reicht dies nicht aus. Da für die Jungsauenaufzucht keine abgestimmten einheitlichen Empfehlungen bestehen, entfällt für dieses Futter eine abschließende Bewertung.

Die Testergebnisse gelten nur für die geprüften Futter und lassen keine Rückschlüsse auf die übrige Produktpalette der beteiligten Hersteller zu.


Kontakt:
Andrea Meyer (Geschäftsbereich Landwirtschaft, Fachbereich 3.5)
Fütterung von Rindern und Schweinen, Futterberatungsdienst e.V.
Telefon: 0511 3665-4479
Telefax: 0511 3665-4525
E-Mail:


Stand: 01.03.2019