Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!
Webcode: 01014822

NoRegret - Avoid Watershortage! - Genug Wasser für die Landwirtschaft?!

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen hat gemeinsam mit Partnern aus Dänemark, Belgien und den Niederlanden das Projekt „No Regret“ durchgeführt (2005-2008). Im Rahmen des Projektes sollten Strategien aufgezeigt werden, die die Grundwasserkörper in der niedersächsischen Ostheide entlasten können. Die Förderung erfolgte aus Mitteln des INTERREG III B Nordsee-Programms der EU sowie durch das Niedersächsische Umweltministerium.

Ziel des deutschen Teilprojektes war es, Strategien aufzuzeigen, mit deren Hilfe die angespannte Grundwassermengensituation in vier Grundwasserkörpern in der niedersächsischen Ostheide entlastet werden kann, ohne die landwirtschaftliche Feldberegnung einzuschränken. Letztere stellt dort eine maßgebliche Grundlage der agrarisch-ernährungswirtschaftlich geprägten regionalen Wirtschaft dar.

Dazu war es nötig, die vorhandenen Kenntnisse über das hydrogeologische System zu erweitern. Mit einem eigens erstellten Modell wurden die gebietsspezifischen Auswirkungen von unterschiedlichen Grundwasserentnahme-Szenarien, die Auswirkungen von veränderten Grundwasserneubildungsraten in Folge eines Klimawandels sowie die Effekte verschiedener Maßnahmen zur Entlastung des Grundwasserhaushaltes simuliert. Recherche und Modellierung der Maßnahmen und Strategien wurden begleitet von einer Projektlenkungsgruppe, bestehend aus etwa 20 Vertretern der betroffenen und beteiligten Gruppierungen und Institutionen.



Die äußerst fruchtbare Zusammenarbeit in dieser Lenkungsgruppe bildete die notwendige Basis für Akzeptanz und Umsetzbarkeit der Projektergebnisse. Außerdem führte die multisektorale Zusammensetzung der Lenkungsgruppe neben überraschenden Lösungsansätzen auch zum gegenseitigen besseren Problemverständnis sowie zur Erweiterung des gemeinsamen Verantwortungsbewusstseins. Die Ergebnisse konnten jeweils laufend und unmittelbar in die vertretenen Sektoren getragen werden. Ein weiterer Schwerpunkt lag in der Einbeziehung von Unsicherheiten (social, scenario, scientific) in die Diskussion möglicher Anpassungsstrategien.

Aus Klimawandel-  und ernährungspolitischen Gründen wird für die Zukunft ein erhöhter Zusatzwasser-Bedarf während der Vegetationszeit erwartet. Hieraus darf keine signifikante Beeinträchtigung schützenswerter grundwasserabhängiger Ökosysteme resultieren. Mit Hilfe der Systemanalyse und der Szenarien konnte das Projektgebiet teilraumspezifisch differenziert werden hinsichtlich Robustheit bzw. Sensibilität gegenüber zusätzlichen Entnahmen.

Mit dem Nachfolgeprojekt "AQUARIUS - Dem Wasser kluge Wege ebnen!"  sollen für einen potentiell gefährdeten Teilraum exemplarisch konkrete Lösungsansätze vor Ort erarbeitet werden sowie eine wiederholbare Methodik entwickelt werden.

Weitere Informationen finden Sie zu dem EU - Interreg- Nordsee IV B - Programm (2007 – 2013) unter www.northsearegion.eu.

Weitere Informationen finden Sie in dem Artikel zu dem Folgeprojekt "AQUARIUS - Farmers as Watermanagers".

Kontakte

Elisabeth Schulz
Dipl.-Ing. agr.
Elisabeth Schulz

Raumordnung, TÖB, Wasserentnahmen, Gewässer, Trinkwasserschutz, Beregnung, Naturschutz, Internationale Projekte

 0581 8073-138

  elisabeth.schulz~lwk-niedersachsen.de


Mehr zum Thema

Beregnung

Auswirkungen von großräumiger Grundwasserförderung messen und verstehen – Projekt Topsoil - AquaModul

Der Dachverband Feldberegnung Uelzen (DFU) und die Landwirtschaftskammer Niedersachsen (Bezirksstelle Uelzen) erhalten EU-Fördermittel für die Entwicklung eines neuartigen Monitoringsystems zur praktikablen Erfassung der Auswirkungen von …

Mehr lesen...
Netzwerke Wasser-Team (LWK und LBEG)

Netzwerke Wasser 2.0

Regionale Stakeholder-Netzwerke zur effektiven Anpassung anzunehmender Trockenheit in ländlichen Räumen unter Berücksichtigung von Vulnerabilitäts- und Adaptionsanalysen.

Mehr lesen...

Die FAirWAY-Fallstudie Niedersachsen im Kurzvideo

Ein Ziel des EU-Projekts FAirWAY ist es, die komplexen Umstände und Herausforderungen in den einzelnen Fallstudien einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Hierbei werden neben reinen Fachartikeln auch Infografiken und Videos…

Mehr lesen...
Übersicht der 13 FAirWAY-Fallstudien Quelle: P. Schipper, Wageningen Environmental Research

Das EU-Projekt FAirWAY - Landwirtschaftsbetriebe, die für gute Trinkwasserqualität sorgen

Das EU-Projekt FAirWAY Das am 01.06.2017 gestartete Projekt FAirWAY beschäftigt sich mit vielversprechenden Ansätzen an der Schnittstelle Landwirtschaft und Trinkwasserschutz in Europa. Zentrales Element sind 13 sogenannte „…

Mehr lesen...
ILE-Aktuell

Infobrief „ILE Aktuell“ der ILE-Region Lachte - Lutter - Oker

Die Bezirksstelle Uelzen der Landwirtschaftskammer Niedersachsen wurde im Juli 2017 mit dem Regionalmanagement der neuen ILE-Region Lachte - Lutter - Oker beauftragt. Das Team des Regionalmanagements steht für die Beratung von potenziellen …

Mehr lesen...
Zwischenspeicherung von Beregnungswasser aus Oberflächengewässern in Folienbecken in Spanien

Energiekosten der Beregnung senken - EU-7.Forschungsrahmenplan Projekt "Water and Energy Advanced Management for Irrigation - WEAM4i" (11/2013 - 03/2017)

In dem jüngst beendeten, internationalen Projekt „Water and Energy Advanced Management for Irrigation“ (WEAM4i) wurden neue Ansätze zu Verringerung der Energiekosten untersucht. Einerseits wurden Möglichkeiten der Teilnahme…

Mehr lesen...

Veranstaltungen

 Vorderseite

Pflanzenschutz Sachkunde-Fortbildung Garten- und Landschaftsbau/öffentl. Grün

Pflanzenschutzmittel dürfen nur von Personen angewandt werden, die über einen Sachkundenach­weis verfügen. Entweder erlangt man die Sachkunde durch eine gärtnerische Ausbildung oder durch einen gesonderten Kurs mit anschlie&…

Mehr lesen...

Grundlehrgang Klauenpflege

In Zusammenarbeit mit dem Tiergesundheitsdienst der Landwirtschaftskammer Niedersachsen (TGD) wurde ein spezielles Ausbildungsprogramm für die Klauenpflege zusammengestellt. Dieses Ausbildungsprogramm wird mit großem Erfolg seit 1993 …

Mehr lesen...
Erstmals hat die Landwirtschaftskammer Ferkel in die neue DigiSchwein-Ferkelaufzucht eingestallt.

Evolution im Schweinestall – Welche Vorteile bietet Smart Farming?

In der Landwirtschaft wird immer häufiger Technik eingesetzt, um die Abläufe zu optimieren. Auch in der Tierhaltung wird vor dem Smart Farming nicht Halt gemacht. Vor allem in der Milchviehhaltung kommen bereits viele Systeme zur Geburts- …

Mehr lesen...
Pflanzenschutzspritze in Getreide

Pflanzenschutztagung Bremervörde 2022 - online

Als zusätzliche Möglichkeit der Sachkundefortbildung bieten wir Ihnen diese Online-Veranstaltung an.  Bitte melden Sie sich hierzu online an. Im Seminar erhalten Sie aktuelle Informationen zu rechtlichen Regelungen in den …

Mehr lesen...
Pflanzenschutzspritze in Getreide

Pflanzenschutztagung Bremervörde 2022 - online

Als zusätzliche Möglichkeit der Sachkundefortbildung bieten wir Ihnen diese Online-Veranstaltung an.  Bitte melden Sie sich hierzu online an. Im Seminar erhalten Sie aktuelle Informationen zu rechtlichen Regelungen in den …

Mehr lesen...
 Vorderseite

Pflanzenschutz Sachkunde-Fortbildung Gärtner*in (Produktion und Handel)

Pflanzenschutzmittel dürfen nur von Personen angewandt werden, die über einen Sachkundenachweis verfügen. Entweder erlangt man die Sachkunde durch eine gärtnerische Ausbildung oder durch einen gesonderten Kurs mit anschließ…

Mehr lesen...