Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!
Webcode:01016949

Ausbildungspläne beim Pferdewirt

Ausbildungsbetriebe müssen für jeden Ihrer Auszubildenden einen Ausbildungsplan erstellen. Dies schreibt die Ausbildungsordnung vor. Aber das ist leichter gesagt als getan, denn der Ausbildungsrahmenplan, der hierfür die Grundlage ist, umfasst im Gesetzestext immerhin 10 Seiten.

Pferdewirt*in
Pferdewirt*inAndreas Teichler
Die Auszubildenden sollen im Laufe Ihrer Berufsausbildung die berufliche Handlungsfähigkeit erwerben, die zum Erreichen des Ausbildungszieles erforderlich ist. Dazu soll die Berufsausbildung im Betrieb planmäßig, zeitlich und sachlich gegliedert so durchgeführt werden, dass das Ausbildungsziel in der vorgesehenen Zeit erreicht wird.

Die zuständigen Stellen haben dazu Ausbildungspläne für jede Fachrichtung zusammengestellt, die im Downloadcenter heruntergeladen werden können. Einen Ausbildungsplan kann man als Checkliste ansehen, die dem Ausbilder aber auch dem Ausbildenden anzeigt, welche Fertigkeiten und Kenntnisse bereits erworben wurden und wo noch Lücken bestehen. Alles, was bereits erlernt wurde, kann im Plan einfach abgehakt werden.


Im Beruf Pferdewirt/Pferdewirtin, der mit Tieren und der Natur zu tun hat, ist nicht alles planbar. Deswegen kann es immer einmal zu zeitlichen Verschiebungen kommen. Veränderungen im Ausbildungsplan sollten deshalb im gemeinsamen Gespräch zwischen Ausbilder/-in und Auszubildendem(r) abgestimmt werden.

 

 

Kontakte

Reena Peters

Ausbildungsberaterin Beruf Pferdewirt/in, Tierwirt/in

 0441 801-203

  reena.peters~lwk-niedersachsen.de


Udo Meyer
Udo Meyer

Ausbildungsberater Beruf Pferdewirt/in, Meisterfortbildung

 0511 3665-1462

  udo.meyer~lwk-niedersachsen.de


Mehr zum Thema

Ausbildung in der Landwirtschaft

Datenpflege für Ausbildungsbetriebe jetzt noch einfacher

Neues Portal: Landwirtschaftskammer Niedersachsen verbessert Kommunikation und Verwaltung rund um das Engagement für die Grünen Berufe

Mehr lesen...
Arbeitsplatz

Niedersachsen unterstützt weiterhin betriebliche Ausbildung in der Corona-Krise

Auch im Jahr 2021 unterstützt das Land Niedersachsen die betriebliche Ausbildung. Neu ist eine pauschale Zahlung von 4.000 Euro für Kleinbetriebe, die mindestens einen Ausbildungsvertrag abschließen. Im Einzelnen bestehen folgende F&…

Mehr lesen...

Veranstaltungen

Futter ranschieben

Prüfungsvorbereitungskurs Landwirt (Rind)

Gelassenheit kommt durch Wiederholung und Routine! Leider bleibt in der betrieblichen Ausbildung häufig nicht viel Zeit, um vor der Prüfung noch einmal alle wichtigen Ausbildungsinhalte zu wiederholen und zu verinnerlichen. Vor diesem …

Mehr lesen...
Kochen mit Kindern

Projekt Kochen mit Kindern - Fachfrauen gesucht

Ernährungsbildung an Grundschulen - gefragtes Projekt - Schulung im Mai, Juni  2022 Kinder lieben es, die bunte Welt der Lebensmittel mit allen Sinnen zu entdecken. Sie lieben es, selber zu kochen, gemeinsam zu essen und mehr über …

Mehr lesen...
Klauenpflege

Dreiländertreffen

Der Verein für Klauenpflege und Klauenhygiene e.V. (VKKD) und das Team des Kompetenzzentrums Klaue des Landwirtschaftlichen Bildungszentrum (LBZ) Echem, laden am 27. und 28. Mai 2022 alle an der Rinderklaue interessierten Personen aus …

Mehr lesen...
Hamburg Speicherstadt

Zweitägiges Exkursionsprogramm begleitend zum Dreiländertreffen

Am 27. und 28. Mai 2022 findet das Dreiländertreffen der Klaue statt. Für die Begleitpersonen der Tagungsteilnehmer, die gerne die beiden Städte Hamburg und Lüneburg mit ihren historischen Sehenswürdigkeiten erkunden …

Mehr lesen...
Milchübernahme

Weiterbildung Milchsammelwagenfahrer

Dieses Webseminar richtet sich an alle Milchsammelwagenfahrer, die bereits an einer Grundschulung erfolgreich teilgenommen haben.   Inhaltlich werden wir neue Aspekte des Milchrechtes,  aktuelle Punkte bei der …

Mehr lesen...

Schafschurlehrgang für Einsteiger und Fortgeschrittene, vereinfachte Technik für das Scheren mit der Handmaschine

Vereinfachte Technik für das Scheren mit der Handmaschine Zweitägiger Lehrgang im LBZ Echem Ziel ist der sichere Umgang mit der Schermaschine und den Tieren, um die eigenen Schafe sachgerecht schweren zu können. Vermittelt werden…

Mehr lesen...