Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!
Webcode:01020368

Blattdüngung in Zuckerrüben - Hoher Bedarf an Bor und Mangan

Die Zuckerrüben haben einen besonders hohen Bedarf an Bor und Mangan. Mangel an Bor führt zur Herz- und Trockenfäule. Mangan und Bormangel können u.a. die Zuckerbildung begrenzen. Lesen Sie hier, wie Sie einem Mangel vorbeugen können.

Zuckerrübenfeld
Zuckerrübenfeld - © Annette HoffmannAnnette Hoffmann
Die frühe Saat ab Mitte März sowie die relativ hohen Temperaturen im Mai haben  dazu geführt, dass sich die Rüben auch in diesem Jahr bislang optimal entwickeln konnten. In Frühsaaten war bereits Ende Mai Reihenschluss erreicht. Die ergiebigen Niederschläge der letzten Tage sorgen dafür, dass auch in nächster Zeit optimale Wachstumsbedingungen vorherrschen. Die Herbizidbehandlungen sind in den meisten Fällen abgeschlossen. Häufig steht jetzt noch die Düngung mit Blattdüngern an. Zudem stellt sich die Frage, ob noch ein Düngebedarf an Stickstoff besteht.

Den vollständigen Artikel finden Sie in der Beigefügten pdf-Datei.

Kontakte

Dr. Ulrich Lehrke
Dipl.-Ing. agr.
Dr. Ulrich Lehrke

Berater Pflanzenbau

0511 4005-2251

ulrich.lehrke~lwk-niedersachsen.de

Mehr zum Thema

Starker Ramulariabefall

Fungizideinsatz in Zuckerrüben: Blattkrankheiten kontrolliert bekämpfen

Auch wenn die Agrarmärkte zurzeit extremen Schwankungen unterliegen, ist die Zuckerrübe seit langem ein fester Bestandteil in der Fruchtfolge vieler Betriebe. Stabile Erträge und hohe Erlöse machen ihre Vorzüglichkeit aus. …

Mehr lesen...
Rundgang über das Gelände des 24. Niedersächsischen Zuckerrübentages am 18.05.2022

Niedersächsischer Zuckerrübentag: Wissen aus erster Hand für nachhaltigen Ernteerfolg

Landwirtschaftskammer Niedersachsen, Anbauverbände, ARGE NORD und Nordzucker AG zeigten Praktiker*innen wie der Rübenanbau auch in Zukunft gelingen wird

Mehr lesen...
Luftbilder Farmerspace

Digitaler Pflanzenschutz in Zuckerrüben und Weizen: Das Experimentierfeld FarmerSpace startet in die dritte Saison.

Der Weizen wächst und auch die Zuckerrüben sind fast überall in der Erde. Das Projekt FarmerSpace bearbeitet, im Verbund aus dem Institut für Zuckerrübenforschung an der Universität Göttingen (Projektkoordination), …

Mehr lesen...
Bearbeitung von Zwischenfrüchten

Durch gezieltes Zwischenfruchtmanagement Stickstoff ins System bringen

Zwischenfruchtbestände speichern Stickstoff. Ob und in welcher Höhe dieser der Folgekultur zur Verfügung steht, hängt auch vom Witterungsverlauf über Winter und dem Management des Zwischenfruchtbestandes ab. Mit der …

Mehr lesen...
Zuckerrübenversuch in Höckelheim

An der Rübendüngung sparen!?

Das vergangene Jahr hat einmal mehr die Ertragsstabilität von Zuckerrüben bestätigt. Trotz der temperaturbedingt langsamen Jugendentwicklung mit spätem Reihenschluss haben die Erträge häufig noch positiv überrascht.…

Mehr lesen...
Bodenbearbeitungsverfahren

Mulchsaat auch ohne Glyphosat?

Die Anwendung glyphosathaltiger Herbizide ist ein permanenter Diskussions- und Streitpunkt. Von vielen Umweltverbänden wird das Verbot des Wirkstoffes gefordert, in der landwirtschaftlichen Praxis ist der Wirkstoff hingegen ein wichtiger …

Mehr lesen...